Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lechland-Center: Das wird langsam peinlich

Lechland-Center: Das wird langsam peinlich

Kommentar Von Gerald Modlinger
20.11.2018

Ein Eröffnungstermin nach dem anderen platzt. Noch immer warten die Kunden - und auch die Mieter - darauf, dass das Lechland-Center öffnet. Ein Kommentar von Gerald Modlinger.

Das Hin und Her um die Eröffnung des neuen Lechland-Centers im Landsberger Industriegebiet wird langsam peinlich. Ein ums andere Mal verkündet Centermanager Uwe Lippold Eröffnungstermine, die dann nichts werden, und die Mieter der Geschäftsflächen sind damit beschäftigt, ihre Pressemitteilungen zur Eröffnung kurz nach deren Versand gleich wieder zurückzuziehen.

Einen Rechtsstreit mit dem Vermieter will wohl niemand

Da wundert es zunächst schon etwas, dass die vom LT angesprochenen Mieter bislang relativ gelassen bleiben. Denn täglich wird gerade die für die Einzelhändler umsatzträchtigste Zeit vor Weihnachten immer kürzer, und der Januar ist bekanntlich der Monat, in dem die meisten Verbraucher am wenigsten Geld in der Tasche haben.

Aber offensichtlich waren die Vermieter weitsichtig genug, keinen Eröffnungstermin in den Mietverträgen zu garantieren beziehungsweise gibt es nicht so einfach Sanktionsmöglichkeiten, falls der Termin nicht realisierbar sein sollte. Es schon zu Beginn einer langjährigen Geschäftsbeziehung auf einen Streit um Schadensersatz ankommen zu lassen, erscheint da nicht ratsam.

Der Artikel zum Thema: Lechland-Center: Mieter sprechen von Zuständen wie am Berliner Flughafen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren