Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Parken: 1,5 Stellplätze sollen künftig nicht mehr reichen

Parken
01.07.2015

1,5 Stellplätze sollen künftig nicht mehr reichen

Wo Wohnungen – wie hier an der Rotter Straße – gebaut werden, sind auch Pkw-Stellplätze notwendig.
Foto: G. Modlinger

Dießens Bürgermeister kündigt als Reaktion auf die immer dichtere Bebauung eine gemeindliche Satzung an

Bauherren in der Marktgemeinde Dießen müssen künftig damit rechnen, mehr Stellplätze errichten zu müssen. Bürgermeister Herbert Kirsch hat in der jüngsten Bauausschusssitzung angekündigt, dass die Gemeindeverwaltung demnächst eine gemeindliche Stellplatzsatzung erarbeiten solle. Bislang müssen Bauherren in Dießen in der Regel 1,5 Stellplätze pro Wohneinheit nachweisen. Dies ist in den Bebauungsplänen geregelt und wird auch in nicht überplanten Ortsbereichen von der Gemeinde gefordert, wenngleich der Mindeststandard in der bayerischen Garagen- und Stellplatzverordnung nur einen Stellplatz als Minimum ansetzt. Sowohl die Praxis in Dießen wie auch die Verordnungsvorschriften reichen aber nach Einschätzung des Bürgermeisters nicht immer aus: „Für ein Doppelhaus braucht man vier Stellplätze, alles andere ist lebensfremd.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.