Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Stadtbus macht Vollbremsung - drei Frauen werden verletzt

Landsberg

31.01.2020

Stadtbus macht Vollbremsung - drei Frauen werden verletzt

Schreckensfahrt für einige Passagiere im Landsberger Stadtbus. Der Fahrer übersieht eine Rote Ampel und muss eine Vollbremsung machen. Eine Frau wird schwer verletzt.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archivbild)

Schreckensfahrt für einige Passagiere im Landsberger Stadtbus. Der Fahrer übersieht eine Rote Ampel und muss eine Vollbremsung machen. Eine Frau wird schwer verletzt.

Die Fahrt im Landsberger Stadtbus hat für drei Frauen am Donnerstag im Krankenhaus geendet. Ursache war ein starkes Bremsmanöver des Fahrers, der von der Ummendorfer Straße in die Weilheimer Straße einfahren wollte, so die Polizei. Etwa 40 Meter hinter dem Kreuzungsbereich befindet sich eine Fußgängerampel, „die beim Annähern des Busses vermutlich erst auf Rot umschaltete“, teilt die Polizei mit. Dies habe der Busfahrer wohl zu spät bemerkt und daher eine starke Bremsung eingeleitet.

Drei Passagiere wurden von der Bremsung so überrascht, dass sie sich nicht festhalten konnten. Sie wurden von ihren Sitzen geschleudert und prallten gegen Haltestangen. Die Frauen im Alter zwischen 41 und 87 Jahren verletzten sich und wurden ins Klinikum gebracht. Die 41-Jährige erlitt einen Knochenbruch. Eine Fußgängerin, die gerade die Straße überqueren wollte, bemerkte den Bus gerade noch rechtzeitig und lief deswegen nicht los, obwohl sie Grün hatte. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren