Newsticker
EU-Staaten dürfen ab Donnerstag keine Kohle mehr aus Russland importieren
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Vilgertshofen: Stumme Prozession: Die Muttergottes verbindet

Vilgertshofen
19.08.2019

Stumme Prozession: Die Muttergottes verbindet

Die Stumme Prozession ist einer der Höhepunkte im Kirchenjahr für die Vilgertshofer.
3 Bilder
Die Stumme Prozession ist einer der Höhepunkte im Kirchenjahr für die Vilgertshofer.
Foto: Julian Leitenstorfer

1000 Gläubige kommen zur Messe in der Wallfahrtskirche Vilgertshofen und zur Stummen Prozession.  Für Frauen gelten beim Umzug eigene Regeln.

Gleich zwei wichtige kirchliche Ereignisse feierten die Vilgertshofer und ihre Gäste in dieser Woche. Am Donnerstag Mariä Himmelfahrt und am Sonntag das Titularfest der Marianischen Bruderschaft zur Schmerzhaften Muttergottes. Aus Sicht des emeritierten Abtprimas Dr. Notker Wolf passen die beiden Tage gut zusammen. Sowohl im Leid als auch in der Freude sei Maria Fürsprecherin, sagte er vor den rund 1000 Gläubigen in und hinter der Wallfahrtskirche. „Für uns Christen ist Maria das Zeichen der Hoffnung mitten im Leben“, sagte er in seiner Predigt. Von Pater Joaquim, dem Präses der Bruderschaft, und seinen Mitbrüdern wurde die Messe zelebriert und er richtete Grußworte an die Ketterschwanger Wallfahrer, die anwesenden kirchlichen und weltlichen Ehrengäste. In diesem Rahmen wurde auch Pater Julius offiziell verabschiedet, er verlässt die Pfarrei Vilgertshofen/Stoffen und wechselt nach Dirlewang.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.