Basketball

26.03.2019

Nicht schön, aber erfolgreich

Schwerer als erwartet taten sich die Landsberger Basketballer (weiße Trikots) in Traunstein. Am Ende gewannen sie aber doch.

Die Landsberger kommen in Traunstein erst zum Schluss in Schwung

Am Ende zählen nur die Punkte – mit diesem Trost haben sich die Landsberger Basketballer auf den Heimweg von Traunstein gemacht. Beim 74:60-Sieg konnten sie wirklich nicht glänzen – vielleicht war man sich schon vor dem Spiel zu sicher, einen Sieg einzufahren, auch, da die Hausherren auf ihre besten Scorer verzichten mussten.

Schon der Start ging bei den Landsbergern gründlich in die Hose – nach drei Minuten führten die Gastgeber mit 9:0. Dann endlich verbuchte auch das Team Heimerer Schulen seine ersten Punkte, doch erst kurz vor Ende des ersten Abschnitts gelang der 23:23-Ausgleich. Und das zweite Viertel war „mit das schlechteste, das ich seit meiner Zeit beim Basketball gesehen habe“, räumt Horst Geiger, Mannschaftsbetreuer beim HSB-Team, ein. Während Traunstein acht Punkte gelangen, waren es auf Landsberger Seite gerade mal vier – zwei davon durch verwandelte Freiwürfe. Allerdings brachten auch sehr zweifelhafte Entscheidungen beide Mannschaften aus dem Konzept. Und so ging es mit einem 27:31-Rückstand für die Landsberger in die Pause.

„Wir haben uns da vorgenommen, uns wieder auf unsere Stärken zu besinnen“, sagt Geiger, und das gelang schließlich. Auch wenn das Niveau „nicht berauschend“ war, so habe man immerhin wieder ein normales Niveau erreicht. Traunstein hielt weiter dagegen, und so wechselte die Führung ständig. Die Gastgeber hatten zuletzt sieben Heimspiele in Folge gewonnen und wollten diese Serie fortführen. Doch da hatten die Landsberger etwas dagegen: Mit einer knappen 51:49-Führung gingen sie in die letzten zehn Minuten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Und da hatte HSB-Trainer Ryan Broker auch endlich die Möglichkeit, die jungen Spieler zu bringen. Zwischenzeitlich lagen die Landsberger sogar 17 Punkte vorne, erst zum Schluss kam Traunstein noch mal etwas näher ran.

Jetzt freuen sich die Landsberger auf ihr letztes Saisonspiel vor eigenem Publikum am kommenden Samstag. Ab 19.30 Uhr will man gegen Grünwald noch mal richtig guten Basketball zeigen, um so auch schon Lust auf nächste die Saison zu machen.

HSB: Sharif Hudson (25), Niklas Brakel (14), Christoph Hornung (12), Joan De Salas (7), Willi Dressler (7), Ryan Broker (5), Marc-Oliver Siegwardt (2), David Geiger (2), Chamati Abdelilah, Paul Brakel,

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren