1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vereinsberichte
  4. Mehr in der Gemeinde in Erscheinung treten

MC Welden

13.04.2015

Mehr in der Gemeinde in Erscheinung treten

Dem Vorstand des MC Welden gehören künftig an: (von links) Josef Weiß, Fabian Schneider, Florian Diehm, Lars Wunderlich und Susanne Wunderlich.
Bild: Hoehne

Heuer gibt es einen Wettbewerb für die Ortsvereine, und auch die Jugend soll für den Modellsport gewonnen werden

Auch wenn eine ganze Reihe der 65 Mitglieder von auswärts stammen, möchte sich der MC Welden stärker in das Fuchstaler Gemeindeleben einbringen. Dazu dient unter anderem ein Wettbewerb für die örtlichen Vereine, der vom 13. bis 19. Juni am Fuchstalring bei Leeder stattfinden wird. Weiteres über dieses und andere Vorhaben der Modellsportler war auf der Jahresversammlung im Gasthaus Lustberghof in Denklingen zu erfahren.

Die Resonanz auf die Einladung zum Vereinewettbewerb sei bisher sehr erfreulich, darauf wies der Vorsitzende Fabian Schneider hin. Die Vereinsvertreter werden sich darin messen, den Buggy über die Rennstrecke zu steuern. Die Siegerehrung werde man voraussichtlich im Rahmen des Leederer Dorffestes am 20. Juni durchführen, so Schneider. Weiter wies der Vorsitzende darauf hin, dass man künftig stärker die Jugend ansprechen möchte, um Nachwuchs für den Modellsport zu gewinnen. So haben interessierte Kinder und Jugendliche am ersten Freitag der Monate Mai bis Oktober jeweils ab 18 Uhr die Gelegenheit, sich an den ferngesteuerten Buggys zu erproben.

Bei der 40-Jahrfeier des SV Fuchstal im Juli will man außerdem am Sportgelände einen Parcours aufbauen. Die Betreuung dieses Angebots sei der Gesundheit eher zuträglich, als wenn man sich am angebotenen Fußballturnier beteiligen würde, erklärte Schneider scherzhaft dazu. Erstmals in der Vereinsgeschichte wird bereits Mitte Mai für die heimischen Fahrer und Gäste von auswärts ein Langstreckenrennen mit einer Dauer von vier Stunden angeboten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im vergangenen Jahr wurden Umbauten an der Strecke vorgenommen und 300 freiwillige Arbeitsstunden investiert. Dies habe die Attraktivität des Fuchstalrings nochmals erhöht. Weiter waren dem Rückblick von Fabian Schneider und Schriftführer Josef Weiß die sportlichen Erfolge der Vereinsmitglieder zu entnehmen. Heraus ragte der deutsche Vizemeistertitel von Werner Ruf bei den Senioren im Elektro-Buggyfahren. In der Klasse der Truggys belegte Christoph Dobetsberger bei den deutschen Meisterschaften einen siebten Platz. Mit einem zweiten Rang unter 65 Teilnehmern wartete Lars Wunderlich in der Hobby-Klasse des Bayerncups auf, dies entspricht der süddeutschen Meisterschaft.

Zweiter Vorsitzender wurde nachgewählt

Nach dem Rücktritt von Frank Schroer war eine Nachwahl des zweiten Vorsitzenden erforderlich. Florian Diehm wurde von den Anwesenden einstimmig für diese Aufgabe bestimmt. (hoe)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor390.tif
Jugendfahrt

Abenteuer Mecklenburger Seenplatte

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket