Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. alfa unplatziert
  3. Aktion: Mit der Wasserwacht im Gartnersee

Aktion
29.08.2019

Mit der Wasserwacht im Gartnersee

Der Vorsitzende Ernst Schoupa erklärt den Kindern, wie sie eine Rettungsboje richtig verwenden.
Foto: Cecilia Weber

Beim Ferienprogramm in Gundelfingen lernen Kinder, wie man Menschen rettet

Bei warmen Temperaturen, blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein startet die Wasserwacht Gundelfingen ihr Ferienprogramm am Gartnersee. Alle Kinder sind sichtlich aufgeregt und wollen ins Wasser. Das Ziel des Tages ist für Ernst Schoupa ganz klar: „Wir wollen heute Spaß haben.“ Kaum hat der Vorsitzende seine kurze Begrüßung mit diesen Worten beendet, springen die Kinder von ihren Plätzen auf und rennen zur ersten Attraktion.

Alle auf die Wasserrutsche

Das Team der Wasserwacht hat im Garten vor der Schutzhütte eine Wasserrutsche aufgebaut. Da gibt es kein Halten mehr: Egal, ob auf dem Rücken, Bauch oder Knien, alle zwölf Kinder sind begeistert und wollen gar nicht mehr aufhören zu rutschen. Dann geht es aber weiter: „Wir zeigen euch, was die Wasserwacht macht“, sagt Schoupa. Auf der Terrasse erklärt er den neugierigen Kindern, welche Rettungsmittel es bei der Wasserwacht gibt. Die Rettungsboje, der Gurt und das Brett sind fester Bestandteil am Gartnersee. Nachdem Schoupa die richtige Anwendung der Rettungsmittel erklärt hat, dürfen die Kinder ins Wasser. „Super, endlich geht es los“, freut sich ein Junge.

Mit Boje oder Brett ausgerüstet

Trotz der kühlen Wassertemperatur hält die Kinder nichts mehr an Land. Die jungen Mitglieder der Rettungswacht zeigen den interessierten Kindern, wie sie die Rettungsmittel im Wasser verwenden und damit Menschenleben retten können. Ausgerüstet mit Boje oder Brett geht es dann für die Zwölf los. Gegenseitig retten sich die Kinder und streiten sich schon fast darum, wer als erstes den anderen retten darf. „Das ist so cool, ich bin schon zum zweiten Mal dabei“, erzählt Felix. Der Elfjährige ist vor allem von dem Rettungsbrett begeistert. „Das gefällt mir richtig gut.“

Raus aus dem kühlen Wasser und an der warmen Sonne stellen die Kinder viele Fragen. Vor allem interessiert sie, was die Wasserwacht macht, wenn jemand verletzt ist. „Wir sind nicht nur gute Schwimmer, sondern auch Sanitäter und können in unserer Schutzhütte Erste Hilfe leisten“, antwortet Schoupa.

Eine Aktion im Gundelfinger Ferienprogramm

Die zehnjährige Sunny ist beeindruckt von dem Ferienprogramm der Gundelfinger Wasserwacht. Sie findet es toll, dass sie nicht nur zuschauen dürfen, sondern auch selbst im Wasser alles ausprobieren dürfen. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Vor allem selbst Menschen zu retten gefällt mir.“

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.