Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Allgäu: Weihnachten mit Kult-Kommissar Kluftinger: Das kann ja heiter werden

Allgäu
23.09.2021

Weihnachten mit Kult-Kommissar Kluftinger: Das kann ja heiter werden

Auf zu neuen Ufern: Volker Klüpfel (links) und Michael Kobr haben in nächster Zeit viel vor.
Foto: Ullstein

Plus Die Allgäuer Bestsellerautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr erfüllen sich einen Herzenswunsch: Sie bringen eine Weihnachtsgeschichte mit Kluftinger heraus. Ein neuer Krimi kommt bald – und noch was anderes.

Noch sind es einige Monate bis zum Heiligabend. Doch im Altusrieder Theaterkästle weihnachtete es jetzt schon. Die beiden Allgäuer Krimiautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr waren auf der Bühne des kleinen Theaterhauses und haben ihren Zuhörerinnen und Zuhörern eine neue Geschichte ihrer erfolgreichen Romanfigur Kluftinger vorgelesen. Allerdings brachten sie nicht – was zu vermuten wäre – einen neuen Klufti-Fall mit. Die Bestseller-Autoren ließen ihren skurrilen Kommissar, der es in der letzten Romanfolge sogar zum Polizeipräsidenten gebracht hat, in einer Weihnachtserzählung auftreten. Natürlich ist die Geschichte humorvoll – gemäß dem Motto: Weihnachten mit Kluftinger? Das kann ja heiter werden!

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.