Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Brückentag im Unterallgäu: Für alle, die gerne etwas überbrücken

Brückentag im Unterallgäu
27.05.2016

Für alle, die gerne etwas überbrücken

Äußerst romantisch präsentiert sich die hölzerne Fußgängerbrücke im Bad Wörishofer Kurpark.
4 Bilder
Äußerst romantisch präsentiert sich die hölzerne Fußgängerbrücke im Bad Wörishofer Kurpark.
Foto: Frieß

Eine Brücke füllt die Lücke – jede auf ihre Weise. Das wird auch im Landkreis deutlich

Brückentage sind heiß begehrt, weil sie so wunderbar helfen Urlaubstage zu sparen. Das ist eben der Charakter dieser Bauwerke: praktische Überbrücker und manchmal auch optisch ein Hingucker. Denn auch schöne Brücken können entzücken. Ihre Hauptaufgabe jedoch ist es eine Lücke zu füllen und zwei Seiten miteinander zu verbinden. Somit sorgen sie dafür, dass der Verkehr fließen kann, und zwar jeglicher: Fußgänger, Züge, Autos und Lastwagen. Da letztere meist recht schwer sind und trotzdem überall ihre Waren ausliefern wollen, sind die meisten Brücken im Unterallgäu auf Volllast ausgelegt, wie der Leiter des Tiefbauamts, Walter Pleiner, Auskunft gibt. Das heißt: 40 bis 60 Tonnen halten die meisten von ihnen aus. Das ist eine ganze Menge. Doch die Mehrzahl der Brücken kann sogar noch mehr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.