Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Deutscher Multimediapreis für junge Bloggerin

Bad Wörishofen

25.11.2019

Deutscher Multimediapreis für junge Bloggerin

Mila Hölzle erhielt den Deutschen Multimediapreis von Stefan Haddick vom Bundesfamilienministerium.
Foto: Stephan Peschel

Die 16-jährige Mila Hölzle aus Stockheim wird für ihr „Haus der bunten Bücher“ in Dresden mit dem Hauptpreis bedacht.

Großer Tag für Mila Hölzle: Die junge Stockheimerin hat beim Deutschen Multimediapreis mb21 den Hauptpreis erhalten. Beim Medienfestival in Dresden wurden talentierte Medienmacher aus ganz Deutschland ausgezeichnet. Die 16-jährige Mila Hölzle erhielt für ihr Online-Projekt „Das Haus der bunten Bücher“ ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

Was Mila Hölzle über ihr Hobby sagt, lesen Sie hier:

Wie Mila Hölzle aus Bad Wörishofen Bloggerin wurde

Die Preisverleihung fand im Emanuel-Goldberg-Saal in den Technischen Sammlungen Dresden statt. Gewürdigt wurden junge Medienmacher im Alter von sieben bis 25 Jahren, deren außergewöhnliche Ideen und Leistungen ein breites Spektrum an Medienformaten abdeckten: Neben den Stopptrick-Produktionen der jüngsten Teilnehmenden gingen Podcasts, Games, Installationen, Software-Entwicklungen, Blogs, Robotik-Arbeiten und kreative Performances in den Wettbewerb. Diese Vielfalt wurde dem diesjährigen Jahresthema „Irgendwas mit Medien!“ gerecht. Aus insgesamt 220 Einreichungen setzten sich nur 15 Wettbewerbsbeiträge durch. In vier verschiedenen Altersgruppen sowie drei Sonderkategorien wurden Preise im Gesamtwert von 11.000 Euro verliehen.

Die Gewinner des Deutschen Multimediapreises standen beim Medienfestival das ganze Wochenende lang im Mittelpunkt. Sie präsentierten ihre Arbeiten dem Publikum, beantworteten Fragen zu ihren Projekten und stellten sich dem kritischen Diskurs. Gefördert wird der Preis vom Bundesfamilienministerium.

Stockheimer Bloggerin Mila Hölzle freut sich über Multimediapreis mb21

Die Jury begründete ihre Entscheidung für Mila Hölzle damit, dass ihr Blog durch sein Design, eine große Community und weite Vernetzung überzeuge. Auf MZ-Nachfrage erklärte Hölzle, sie fühle sich angesichts der hochkarätigen Konkurrenz sehr geehrt. Die Rückmeldung sei durchweg positiv ausgefallen. Was sie mit dem Preisgeld vorhat? „Da habe ich bis jetzt noch keinen konkreten Plan. Vielleicht ein bisschen von allem: Sparen, Führerschein und auch etwas für den Blog.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren