1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ein Konzert für Genießer

Blasmusik

03.01.2014

Ein Konzert für Genießer

Mit einem breiten Repertoire beeindruckten die Musiker beim Jahreskonzert in Oberrieden ihre Gäste.
Bild: sid

Kapelle in Oberrieden trifft den Geschmack des Publikums

Oberrieden Mit Freunden für Freunde der traditionellen und konzertanten Blasmusik musizieren, das ist beim Musikverein Oberrieden eine beliebte Tradition. Sie harmonieren sehr gut miteinander, die Musikkapelle und ihre junge Dirigentin Marina Beer. Sie kam vor einem Jahr, kurz vor dem anstehenden Jahreskonzert zum Verein. „Wir ergänzen uns hervorragend“, das sagen Marina Beer und das Vorstandsmitglied Martin Geiger unisono. Die Dirigentin und ihre Musiker wagen sich auch an schwierige Werke. Und das mit Erfolg. Dem begeisterten Publikum präsentierten sie zum Beispiel das Pflichtstück „The Baron of Dedem“ von Carl Wittrock für die Wertungsspiele 2014 in Pfaffenhausen und das sehr anspruchsvolle „The Great Gate Of Kiev“ („Das große Tor von Kiew“), der neunte Satz aus dem Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky, das Andreas Schorer für Blasmusik arrangiert hat. Mit dem Motto „Carpe Diem“, dem Konzertmarsch von Holger Mück, waren die Gäste in der voll besetzten Sporthalle in Oberrieden voll und ganz einverstanden. Hier reiht sich ein Werk an das andere – so richtig zum Genießen. Ob „André Rieu in Concert“ oder „Spiritual and Folk“, ob die „Bohemian Rhapsody“ von Freddie Mercury mit der starken Erinnerung an die legendäre Gruppe „Queen“, die Musikanten treffen mit dem breit gefächerten Programm den Geschmack der Zuhörer.

Natürlich fehlt „Mein Egerländer Herz“ von Holger Mück nicht, eine Polka wie sie schöner nicht sein kann. „Vive la France“ lässt eine Reihe bekannter französischer Chanson- und Schlagerstars lebendig werden. Mit etwas Weihnachtlichem und in besonders anrührender Interpretation ertönt „Mary’s Boy Child“ von Jester Hairston. Johannes Geiger an der Bassklarinette ist der Solist, der dieses schöne Weihnachtslied mit sanften, tiefen Tönen beginnt und auch beendet.

Wie viel Freude das Spielen den Musikern macht, zeigt sich auch an dem immer wiederkehrenden Lächeln. Man lächelt einander zu, ins Publikum und vor allem immer wieder zur Dirigentin hin. Schließlich ist es der mehr als heftige Applaus, der die Musiker gleich zu drei Zugaben animiert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Andreas Schuster, der Vorsitzende vom ASM-Bezirk 10 und sein Stellvertreter Hubert Fröhlich ehrten Franziska Beck und Sarah Schmid für die bestandenen D1-Prüfungen. Für jeweils fünfzehn Jahre Mitgliedschaft erhielten Andreas Epple, Johannes Geiger, Barbara Huber und Martin Mooser Urkunden und Anstecknadeln.

Charmant und informativ durch den Abend führten Barbara Klein (Trompete) und Johanna Schuster (Schlagzeug).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2210.tif
Asyl

Erstaufnahme in Bad Wörishofen als „Ankerzentrum“?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen