Neujahrsempfang

19.01.2016

Ein Tag des Dankes

Bürgermeister Jürgen Tempel (3. von rechts) wurde beim Neujahrsempfang im Gasthaus Neue Welt in Bedernau vom Gemeinderat eingerahmt. Bei bester Stimmung bedankte er sich bei allen Vereinsvertretern für ihren Einsatz.

Bürgermeister Jürgen Tempel bedankte sich bei allen, die sich zum Wohle der Gemeinde Breitenbrunn eingesetzt haben

In der Gemeinde Breitenbrunn gehört es zur Tradition, am Anfang des Jahres zurückzublicken und „Danke“ an alle ehrenamtliche Mitbürger zu sagen, die mit ihrem Engagement das kulturelle, soziale und sportliche Leben in Breitenbrunn bereichern.

Beim Neujahrsempfang im Gasthaus „Neue Welt“ in Bedernau zog Bürgermeister Jürgen Tempel ein positives Resümee des vergangenen Jahres. Zahlreiche Veranstaltungen seien als fester Bestandteil im gemeindlichen Leben nicht mehr wegzudenken. „Ihr habt alle viel geleistet, dafür gebührt euch mein aufrichtiger Dank“, so das Gemeindeoberhaupt.

Eine Vereinsneugründung passiert nicht mehr so oft und doch wurde in Bedernau der Fischereiverein gegründet. Da die Weiherkette umfassend saniert werden soll, haben sich zahlreiche Mitglieder gefunden. „Als erste Amtshandlung haben sie die Abfischaktion hervorragend gemeistert“, so der Bürgermeister. Auch der Helferkreis Asyl habe im vergangenen Jahr einen hohen Stellenwert in der Gemeinde eingenommen. Etwa 30 Flüchtlinge werden von ihnen betreut.

Ein Tag des Dankes

Als sportliche Höhepunkte erwähnte Bürgermeister Tempel das VG-Turnier sowie die Meisterschaften der Geher in Breitenbrunn. Auch kulturell gab es zahlreiche neue Ideen. So war zum Beispiel die erste Waldweihnacht an der Naturtherme in Bedernau ein voller Erfolg.

Wie sehr die Gemeinde die Arbeit der verschiedenen Institutionen und Vereine schätzt, zeigt sich an rund 200 000 Euro, die im Bereich Jugend, Sport, Kultur und Kirche ausgegeben wurden.

Ein Blick auf künftige Aufgaben durfte natürlich nicht fehlen. So liegt ein großes Augenmerk auf der Verkehrssicherheit an den Bahnübergängen. Auch die Renaturierung des Dorfbaches in Breitenbrunn, der Ausbau der Kreisstraße MN 8 durch Bedernau sowie die Sanierung der Weiherkette werden in Angriff genommen.

Abschließend nutzte Bürgermeister Jürgen Tempel die Gunst der Stunde um sich beim Gemeinderat für das gute Miteinander zu bedanken: „Es macht wirklich Spaß und Freude, mit euch zu arbeiten. Es ist für mich immer eine super Motivation.“

Tempel zitierte aus einem Brief, den er erst kürzlich erhalten habe. Eine Familie, die einen Bauplatz erwerben möchte, schrieb: „Aber wichtig sind auch die Bewohner für uns und egal wann, mit wem und warum wir mit Jemandem aus Breitenbrunn zu tun hatten, es waren immer offene und freundliche Menschen.“ „Diese Worte machen mich stolz und ich danke allen Bürgern für die aufgeschlossene Art und das hervorragende Bild, das Breitenbrunn nach außen abgibt“, so der Rathauschef.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren