Soziales

25.10.2012

Freude verschenken

Nicht nur Geschenke auszupacken macht Spaß, sondern auch Geschenke einzupacken und an arme Kinder zu versenden. Das fanden auch die Unterallgäuer Schüler, die sich im vergangenen Jahr an „Geschenk mit Herz“ beteiligt haben. Sowohl bei dieser Hilfsaktion als auch bei anderen Organisationen werden derzeit Geschenke für bedürftige Kinder gesammelt.

Verschiedene Hilfsorganisationen sammeln derzeit in der Region Päckchen für bedürftige Kinder. Hier können Sie helfen

Unterallgäu In zwei Monaten ist Weihnachten: Geschenke gehören bei uns zum Fest wie das Christkind. Doch nicht überall sind Geschenke selbstverständlich. Damit bedürftige Kinder an Weihnachten auch etwas auspacken dürfen, sammeln derzeit verschiedene Organisationen in der Region liebevoll gefüllte Päckchen, die armen Kindern eine große Freude machen. Hier ein Überblick über die verschiedenen Hilfsaktionen:

„Kinder helfen Kindern“ in Kirchheim und Mindelheim

Idee Seit acht Jahren beteiligt sich Gabriele Aceto an der bundesweiten Aktion, bei der Heim- oder Waisenkinder ein Paket erhalten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Inhalt Die Aktion empfiehlt, aus jedem der folgenden Bereiche etwas einzupacken: Bastel- und Schulbedarf, Spielsachen, Süßigkeiten, Hygieneartikel und wärmende Kleidungsstücke. Auch Gebrauchtes ist erlaubt, so lange es sauber und nicht kaputt ist.

Ziele Moldau und Deutschland.

Sammelstelle Am Marktplatz in Kirchheim erhält man am Samstag, 27. Oktober, von 9 bis 16 Uhr die standardisierten Pakete. Sie gibt es auch in Mindelheim bei Frundsberg Reisen. Nach dem Befüllen können sie dort, im Kirchheimer Rathaus oder bei Gabriele Aceto, Bahnhofsstraße 23 in Kirchheim, abgegeben werden. Bei Manuela Büchele, Ortsstraße 41 in Hasberg, können täglich Pakete abgeholt und abgegeben werden. Mehr dazu unter Telefon 08263/960302.

Rückgabetermin bis Montag, 26. November.

Helfer Wer einen weiteren Ort betreuen möchte, kann sich bis 29. Oktober unter Tel. 08266/428011 darüber informieren.

Mehr Informationen Im Internet unter kinder-helfen-kindern.org und unter Telefon 08266/428011.

„Geschenk mit Herz“ von humedica aus Kaufbeuren

Idee Alle Kinder erhalten ein Paket gleicher Größe und nahezu gleichen Inhalts. Wer mitmachen will, nimmt einen Schuhkarton und stellt sein Päckchen für einen Buben oder ein Mädchen selbst zusammen.

Inhalt Jedes Päckchen sollte enthalten: Kuscheltier oder Püppchen, Traubenzucker, Bonbons, Lutscher, ein Foto Ihrer Familie oder eine Grußkarte, Mütze oder Handschuhe, Schreibwaren, Schulheft oder Block, Duschgel oder Seife, Zahnbürste, Zahnpasta.

Je nach Geschlecht und Alter können Sie diese Artikel selbst bestimmen: Malbuch, Puzzle, Bauklötze, Murmeln, Würfel, Schal, Socken, Spiele, Lineal, Mäppchen. Kamm, Haarspange, Creme für Mädchen. Kamm, Taschenlampe, Spielauto für Buben. Süßwaren sollten mindestens sechs Monate lang haltbar sein und alle Textilien sollten frisch gewaschen und in einwandfreiem Zustand sein.

Ziele Buben und Mädchen im Kosovo und der Ukraine, aber auch bedürftige Kinder in Albanien, Rumänien, Moldawien, Polen, Lettland, im Niger, Sri Lanka, Brasilien, Simbabwe, Äthiopien und Deutschland.

Sammelstelle Bei Familie Geyer, Im Eichet 15 in Mindelheim, Telefon 08261/732174.

Rückgabeterminbis Montag, 12. November.

Helfer Humedica sucht noch Weihnachtsboten. Für den Transport von der Sammelstelle in das Kaufbeurer Zentrallager werden Fahrer benötigt. Am Dienstag, 30. Oktober, lädt humedica daher um 19 Uhr zu einem Informationsabend für interessierte Fahrer in die Goldstraße 8 nach Kaufbeuren.

Mehr Informationen Im Internet unter geschenk-mit-herz.de

„Weihnachten im Schuhkarton“

Idee Die Aktion ist eine Initiative des Vereins Geschenke der Hoffnung.

Inhalt Der Verein empfiehlt für die Befüllung des Schuhkartons eine bunte Mischung aus Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln, Süßigkeiten (ohne Gelierstoffe) und Kleidung. Nicht erlaubt sind gebrauchte, alte und kaputte Gegenstände.

Ziele Osteuropa und Zentralasien. Die Pakete in unserem Postleitzahlenbereich gingen zuletzt nach Rumänien, Serbien und in den Kosovo.

Sammelstellen Michael Haid, Maximilianstraße 29-31 in Mindelheim, Telefon 08261/4246. Doris Trommer, St. Anna Straße 8 in Bad Wörishofen, Telefon 08247/90177. Sabine Freiberger, Wertachtal Straße 8 in Stockheim, Telefon 08247/332075. Ernesta Beck, Schmiedstraße 6 in Pfaffenhausen, Telefon 08265/465. Roswitha Bisle, Schlossweiher Straße 7 in Pfaffenhausen, Telefon 08265/653. Thea Wilhelm, Sylvesterweg 20 in Zaisertshofen, Telefon 08268/361. Bäckerei Josef Wiedemann in Unter- und Oberkammlach, Telefon 08261/1537 oder -6974. Familie Röhr, Haselbacher Straße 3 in Kirchheim, Telefon 08266/869531. Michael Hartmann, Christoph-Schreiner Straße 9 in Markt Wald, Telefon 08262/1421.

Rückgabetermin bis Donnerstag, 15. November.

Mehr Informationen Im Internet unter geschenke-der-hoffnung.org

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren