Natur

27.04.2016

Geburtshilfe am Bach

Copy%20of%20Zeitung.tif
2 Bilder
Selbst Bürgermeister Robert Sturm (im linken Bild rechts) beteiligte sich beim Einbringen der Brutbox und montierte eine Schau- und Hinweistafel. Er wünschte der Jugend viel Glück bei der Aufzucht.
Bild: Fischereiverein Ettringen

Wie sich die Jungfischer in Ettringen für den Forellenbestand einsetzen

Die Jugendgruppe des Fischereivereins Ettringen nimmt an dem Brutboxenprojekt der Bezirksjugendleitung von Schwaben teil. Ziel des Programmes ist die eigenständige Vermehrung der Fische in heimischen Gewässern.

Bachforellen laichen immer in dem Gewässer, in dem sie auch geschlüpft sind. Dazu werden den teilnehmenden Vereinen über drei Jahre eine Brutbox und pro Jahr zweimal befruchteter Bachforellenlaich, rund 10000 Eier, zur Verfügung gestellt. Diese Box ist jetzt im Mühlbach bei Siebnach eingebracht worden.

Die Jugendlichen kontrollieren regelmäßig zusammen mit erfahrenen Erwachsenen die Brutbox und befreien sie von Treibgut. Zusätzlich dokumentieren sie die Wassertemperatur und sortieren unbefruchtete Eier aus, um ein Verpilzen der anderen Eier zu verhindern. Mit einer Schlupfrate von jeweils 94 Prozent kann von einem vollen Erfolg gesprochen werden. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren