Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mehr Platz für Häuslebauer

25.02.2015

Mehr Platz für Häuslebauer

Der neue Vorstand der CSU Türkheim-Rammingen (von links): Martin Nickl (Beisitzer), Christian Schreiber (Beisitzer), Josef Miller (Stellvertreter), Cathrin Herd (Schriftführerin), Jens Gaiser (Vorsitzender), Sebastian Seemüller (Beisitzer), Friedrich Herd (Schatzmeister), Ralph Czeschner (Beisitzer) und – nicht auf dem Foto – Georg Meier (Stellvertreter), Roswitha Siegert (Beisitzer) und Tilmann Sigle (Beisitzer).
Bild: Reinhard Stegen

Türkheims Bürgermeister gibt Ausblick. Jens Gaiser führt den Ortsverband weiter an

Gaiser hatte in seiner Einführung ziemlich weit über den lokalen Tellerrand hinausgeblickt. Er thematisierte die globale Lage mit den Konflikten in der Ukraine, die diplomatische Mission der Kanzlerin und die Griechenlandkrise. Nach den Wahlen war der Bürgermeister an der Reihe. Seemüller blickte nicht nur zurück auf die im vergangenen Jahr erzielten Erfolge, zu denen die Verkehrsberuhigung durch Tempo 30 im Ortskern und mit Augenmaß, die begonnen Sanierung des Gymnasiums, des Kanalsystems, Investitionen in die Infrastruktur gehörten. Der Rathauschef gab vor allem auch einen Ausblick auf die Aufgaben, die man in diesem Jahr in Angriff nehmen wolle.

Dazu zählen die Ausweisung neuer Baugebiete, die Planung für das Gewerbegebiet Unterfeld und der Abschluss der Sanierung des Gymnasiums. Aber auch Maßnahmen zur Energieeinsparung spielen in Türkheim eine wichtige Rolle. So wird die Gemeinde schrittweise die Straßenbeleuchtung auf sparsamere LEDs umstellen – aktuell im Bereich der Webereistraße. Die Internetverbindungen im Gemeindegebiet sollen schneller werden. Nach dem Unterfeld steht nun auch die Aufrüstung auf schnellere Brandbandverbindungen im Gewerbegebiet Nord an, für die bereits eine Förderzusage vorliege.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren