1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Rauchmelder bewahrt vor Schlimmerem

Bad Wörishofen

23.01.2020

Rauchmelder bewahrt vor Schlimmerem

Die Feuerwehr rückte gegen Mitternacht in Bad Wörishofens Irsinger Straße an, wo es einen Alarm in einem Mehrfamilienhaus gab.
Bild: Alexander Kaya/Symbolfoto

Nächtlicher Alarm in einem Mehrfamilienhaus in Bad Wörishofen. Der Grund dafür fand sich in der Küche eines 25-Jährigen.

Mittwochnacht wurden Hausbewohner eines Mehrfamilienhauses in der Irsinger Straße von Bad Wörishofen durch einen ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung eines 25-jährigen Mitbewohners geweckt. Sie alarmierten die Rettungskräfte, weil der junge Mann die Wohnungstüre nicht öffnete. Die alarmierten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr fanden den 25-Jährigen in seiner Wohnung. 

Die Retter fanden den Bewohner angetrunken und schlafend

Er war angetrunken und auf seiner Wohnzimmercouch eingeschlafen. Zuvor jedoch hatte er sich in der Küche noch etwas zu essen machen wollen. Im eingeschalteten Backofen fanden die Retter eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Pizza. Der starke Rauch hatte den Rauchmelder aktiviert und so den jungen Mann und die Hausbewohner vor Schlimmerem bewahrt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der 25-Jährige blieb unverletzt, er wurde jedoch vorsorglich zur Überwachung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Auch die anderen Hausbewohner blieben unverletzt. Ein Sachschaden entstand nicht. Den 25-Jährigen erwartet nun eine Bußgeldanzeige. (m.he, mz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren