1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Sommer, Sonne und Musik

Bad Wörishofen

19.07.2018

Sommer, Sonne und Musik

Copy%20of%200767%20Kneippspatzen.tif
5 Bilder
Die Kneippspatzen Bad Wörishofen boten den Zuhörern eine heitere Matinée im Musikpavillon.
Bild: Maria Schmid

Ausschließlich heimische Gruppen bestreiten die Sommerkonzerte von Bad Wörishofen – eine beeindruckende Vielfalt.

Eine beeindruckend große musikalische Vielfalt blüht da in Bad Wörishofen – davon kann sich jeder überzeugen, der die Sommerkonzerte besucht. Dazu lud zum Auftakt Bad Wörishofens Zweiter Bürgermeister Stefan Welzel herzlich ein. Mit den Kirchdorfer Musikanten unter dem Dirigat von Thomas Lang konnten Hunderte Gäste vor dem Musikpavillon wahre „Träumereien“ im Walzertakt erleben. Welzel lobte die Kirchdorfer, die heuer ja 50 Jahre alt wurden, nicht nur für ihr musikalisches Engagement sondern auch für ihren großen Einsatz beim Bezirksmusikfest.

„Wahre Freundschaft“ verbindet nicht nur die Musikanten, sondern auch die Freunde der musikalischen Auftritte unterschiedlichster Gruppen. Dazu gehörten auch zarte Kinderstimmen. Die „Kneippspatzen“ pfiffen es zwar nicht von den Dächern, sondern als heitere Matinee in das Publikum, zu dem auch die in Bad Wörishofen trainierenden Sandhauser Fußballer gehörten. Mit Anna Schmid und Bernhard Ledermann an der Spitze konnten die „Spatzen“ nur gewinnen. Der Heimat- und Volkstrachtenverein „Alpenblick“ Bad Wörishofen versüßte den Zuschauern den Tag mit ihren zauberhaften Tänzen in den Altschwäbischen und den Miesbacher Trachten.

Die Blechbläsergruppen mit tiefem Blech, dem Junior-Blechbläserensemble und vielen Einzelbeiträgen zeigten die guten Fortschritte der jungen Musiker. Ganz andere Töne erzeugten die jungen Violinistinnen und Violinisten, ebenfalls von der Irmgard Seefried Sing- und Musikschule Bad Wörishofen mit Schulleiter Magnus Blank, die mit Einzelvorträgen oder mit Auftritten im Ensemble mit ihrer Lehrerin Marta Zsiros für besondere Momente sorgten. Mit von der Partie war auch schon das Kurorchester „Musica Hungarica“, die nicht nur mit „Liebeslust“ und Dixie-Sound in gewohnter Weise musikalische Publikumslieblinge und Ohrwürmer spielten. Heftiger Applaus war allen Vortragenden sicher und voll berechtigt.

So geht es weiter: Donnerstag, 19. Juli, 19 Uhr: Jungklassiker und Jugendkapelle Bad Wörishofen und Jazztanzgruppen des Stamm-Kneipp-Vereins Bad Wörishofen; 20 Uhr: Musikverein Schlingen; Freitag, 20. Juli, 16 Uhr: Klavierklassen der Irmgard Seefried Sing- und Musikschule Bad Wörishofen; Samstag, 21. Juli, 10.30 Uhr: Posaunenchor der Erlösergemeinde; Sonntag, 22. Juli, 10.30 Uhr: „Jazz meets Unterallgäu“ mit Sanni Risch und Sanni Risch-Chor und Unterallgäuer Bäuerinnenchor; 19.30 Uhr: Stadtkapelle Bad Wörishofen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA2420(1).tif
Unterallgäu

Gelbe Tonne im Landkreis: Reicht eine Leerung im Monat

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden