Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Zeitreise zu Kaiser Augustus

13.07.2010

Zeitreise zu Kaiser Augustus

Ein echter "Römer" führte die Sechstklässler des Maristenkollegs durch den Archäologie-Park "Cambodonum" in Kempten. Foto: Wurstbauer
Bild: Wurstbauer

Mindelheim/Kempten Wie war das eigentlich vor 2000 Jahren bei den Römern? Wie haben sie gelebt, an was haben sie geglaubt? Die Zeitmaschine ist zwar noch nicht erfunden worden, um sich direkt in die Zeit von Caesar oder Augustus zu versetzen. Aber immerhin - es gibt das Cambodunum in Kempten.

Dorthin führte eine Reise die Klassen 6b und 6c des Maristenkollegs Mindelheim.

Auf dem Gelände des archäologischen Parks haben die Kinder Grundrisse früherer Tempel besichtigt. In einem der zwei nachgebauten Gotteshäuser steht eine nahezu 2000 Jahre alte Hercules-Statue. Löwenfell und Keule sind noch gut zu erkennen. Beeindruckt waren die Schüler von den technischen Fertigkeiten der Römer, die ihnen ein Museumsführer erklärte.

Besonders gut kam bei den Schülerinnen und Schülern das Projekt "homo ludens" an. Ein wie in der Römerzeit gekleideter Führer zeigte verschiedene Spielmöglichkeiten der damaligen Zeit. Eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung war das "Delta-Spiel": Die Dreiecksform eines Teppichs stand für den römischen Buchstaben "Delta", auf dem die Zahlen von I bis X in gleichmäßigen Streifen aufgezeichnet waren. Aus einem gewissen Abstand wurde nun eine Walnuss über das Spielfeld gerollt. Der Spieler mit der höchsten Punktzahl gewann. Außerdem waren auch noch Seilspringen, Würfeln und Geschicklichkeitsspiele sehr in Mode.

Interessierten bieten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c am Champagnatfest, das am Sonntag, 18. Juli stattfinden wird, römische Spiele zum Schnuppern an. Jessica Fernsimer

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren