Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Kirchheim: Ärger über einen Strommast

Kirchheim
20.05.2022

Ärger über einen Strommast

Das Niebling-Haus (links) und die gegenüberliegende Fläche hatte die Gemeinde vor einiger Zeit gekauft und wollte im Rahmen von ISEK schauen, was sie damit macht. Mit dem nun aufgestellten Mast verbaue man sich die Chance, das Gebiet zu gestalten, findet Marktrat Karl Scheifele. Er fordert, dass die Entscheidung revidiert wird.
Foto: Ulla Gutmann

Plus Marktrat Karl Scheifele kritisiert, dass durch eine „Nacht-und-Nebel-Aktion“ Kirchheims Ortsbild verschandelt wurde.

Der Markt Kirchheim soll schöner werden – das ist das Ziel der Adler-Sanierung, aber auch des Programms ISEK (Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept), das die Gemeinde derzeit durchläuft. Stets geht es um die Frage: Was kann man besser machen, damit Kirchheim lebenswerter wird? Die Aufstellung eines Strommasten auf Gemeindegrund gehört in den Augen von Marktrat Karl Scheifele nicht dazu. Er kritisierte den „überdimensionalen“ Mast in der Marktratssitzung und wollte von Bürgermeisterin Susanne Fischer wissen, wer dafür verantwortlich sei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.