Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Türkheimer Volleyballer geben erstmals einen Satz ab

Türkheim

13.11.2018

Türkheimer Volleyballer geben erstmals einen Satz ab

Türkheims Spielertrainer Robert Frey (Mitte) sah trotz des Heimsiegs gegen den TSV Grafing 2 einige Dinge, die verbesserungswürdig sind.
Bild: Michael Lindemann

Erstmals muss der SVS Türkheim in dieser Bayernligasaison einen Satz abgeben. Am Tabellenstand aber ändert das nichts.

Gleich zwei Mal mussten die Bayernliga-Volleyballer des SVS Türkheim am Wochenende ran. Die Frage lautete: Bleiben die Mannen von Trainer Robert Frey weiterhin ohne Punkt- und Satzverlust? Die Antwort: nein. Dennoch verteidigen die Türkheimer die Tabellenführung.

Zunächst mussten die Türkheimer auswärts antreten. Beim SV Esting starteten die Unterallgäuer gut in die Partie, konnten sich nach kurzem Abtasten dank eines druckvollen Aufschlagsspiels absetzen (15:10) und gewannen den ersten Satz am Ende mit 25:19. Auch der zweite Satz ging – dank eines stark spielenden André Meier auf der Außenposition – ungefährdet an die Türkheimer (25:14). Im dritten Satz schlichen sich dann diverse Unkonzentriertheiten ins Türkheimer Spiel ein. So stand es zwischenzeitlich 22:22, ehe die Türkheimer den Schlussspurt anzogen und letztlich auch diesen Satz mit 25:22 und damit das Spiel gewannen. Der SVS Türkheim blieb also seiner bisherigen Erfolgslinie treu – und gewann auch das fünfte Spiel der Saison glatt mit 3:0.

Diese Serie sollte dann aber im

Türkheimer Volleyballer geben erstmals einen Satz ab
43 Bilder
Heimsiege für Mindelheimer Handballer und Türkheimer Volleyballer
Bild: Axel Schmidt, Michael Lindemann, Andreas Lenuweit, Robert Prestele

ein Ende finden. Allerdings eines, mit dem die Türkheimer gut leben konnten.

Die Wertachmärkter begannen zerfahren, was der Tabellendritte aus Grafing ausnutzte und sich schnell mit fünf Punkten absetzte. Erst nach der zweiten Auszeit, bei einem Rückstand von 13:19, spielten sich die Türkheim mit solidem Volleyball wieder zurück ins Spiel. Sie holten den Rückstand auf – und hätten beinahe noch den ersten Satz gewonnen. Doch Grafing gewann diesen mit 29:17 und fügte den Hausherren so den ersten Satzverlust der Saison zu.

Im zweiten Satz lief es besser aus Sicht der Hausherren. Eine stabile Annahme, Feldabwehr und starke Außenangriffe führten zum 25:20-Sieg. Satz drei ging ebenfalls an Türkheim, nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen hieß es 25:23. Im vierten Satz schien dann die Entscheidung schon zum Greifen nahe. André Meier am Aufschlag und Fabian Scherer mit Sebastian Schorer in einem starken Block waren maßgeblich für eine scheinbar komfortable 12:5-Führung. Doch dann sorgten unnötige Fehler in allen Spielelementen dafür, dass der Satz an die Gäste ging (22:25). Damit ging es in den Tie-Break. Hier kam der SVS gut ins Spiel, führte beim Seitenwechsel mit 8:5, lag dann aber zwischenzeitlich auch wieder mit 9:10 zurück. Doch am Ende konnten die Türkheimer dann in einem hochspannenden Spiel ihre Tabellenführung mit einem 3:2-Sieg verteidigen.

Johannes Ackermann sagte: „Nach diesem Krimi mit Happy-End sind wir heiß auf die nächsten Spiele.“ Das nächste Heimspiel steht am Samstag um 18 Uhr an. Dann gastiert der TuS Fürstenfeldbruck in der Mittelschulhalle.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren