Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Bodensee/Ulm: Schlag gegen die Mafia: Ulmer Finanzamt half, die 'Ndrangheta auszuhebeln

Bodensee/Ulm
05.05.2021

Schlag gegen die Mafia: Ulmer Finanzamt half, die 'Ndrangheta auszuhebeln

33 Haftbefehle wurden bei dem Schlag gegen die Mafia erlassen.
Foto: Paul Zinken/Symbolbild (dpa)

Es geht um Drogenhandel im ganz großen Stil: 800 Ermittler aus Deutschland und Italien hebeln das Mafia-Netzwerk 'Ndrangheta aus. Daran beteiligt war auch das Ulmer Finanzamt.

Im Kampf gegen die Mafia vermeldeten die Behörden am Mittwoch einen Ermittlungserfolg im großen Stil: Es geht vor allem um Drogenhandel. Beschuldigt werden insgesamt mehr als 80 Personen, 33 Haftbefehle wurden erlassen, 80 Wohn- und Geschäftsräume durchsucht. Rund 800 Ermittler aus Italien und Deutschland sind mit dem Fall vertraut. Drei Jahre lang wurde daran gearbeitet - mitgewirkt hat auch das Ulmer Finanzamt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.