Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Corona-Fall im Weißenhorner Rathaus: Besuche werden eingeschränkt

Weißenhorn

19.11.2020

Corona-Fall im Weißenhorner Rathaus: Besuche werden eingeschränkt

Wegen eines Corona-Falls in der Weißenhorner Stadtverwaltung werden die Besuche im Rathaus auf dringende Fälle beschränkt.
Bild: Alexander Kaya

Weil sich ein Mitarbeiter der Weißenhorner Stadtverwaltung mit dem Coronavirus infiziert hat, werden im Rathaus Vorsichtsmaßnahmen ergriffen.

Ein Mitarbeiter der Weißenhorner Stadtverwaltung hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Darüber sei die Stadtverwaltung am Donnerstag informiert worden, teilte Bürgermeister Wolfgang Fendt am Donnerstagabend mit. Kontakt zum Gesundheitsamt sei aufgenommen worden.

Die unmittelbaren Kontaktpersonen des infizierten Mitarbeiters arbeiten im Homeoffice weiter. „Bis abgeklärt ist, ob es weitere Fälle gibt, werden wir die Besuche im Rathaus auf dringende Fälle beschränken“, schreibt der Rathauschef. (az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren