Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Förderverein für Festival gegründet

Alte Musik

01.04.2015

Förderverein für Festival gegründet

Ereignis soll jährlich stattfinden

Wie ein Komet ist „fr:ame“, das „Festival Roggenburg – Alte Musik erleben“ am Festivalhimmel erschienen. Damit dieser Komet nicht verglüht, fand im Refektorium des Klosters Roggenburg das Präsentationskonzert „Startklar“ zur Gründung des Fördervereines für dieses jährlich geplante Ereignis statt.

Von der „Geburt eines Weltfestivals“ sprach der international gefeierte Countertenor Benno Schachtner, der dem Ereignis trotz seiner weltweiten Verpflichtungen als Intendant vorstehen wird. Zusammen mit seinen virtuosen Musikfreunden, dem Flötenspieler Stefan Temmingh, seinen zwei Hochschullehrern, Professor Gerhard Weinberger und Christian Weiherer (Cembalo), Susanne Schütz, Burkard Solle (Violine), Theresa Kling (Viola), Dmitri Dichtiar (Violoncello) und Guiseppe Lo Sardo (Violone-historischer Bass) hatte Schachtner dafür gesorgt, dass das Festival Schatten vorauswarf, die auf höchstes musikalisches Niveau hinwiesen. Mit der Brillanz seiner Stimme vergoldete der Countertenor die Arie Ombra mai fú aus Händels Oper Xerxes. Standing Ovationen rief Stefan Temmingh mit der kleinen Blockflöte in den geradezu artistisch dargebotenen Sätzen Preludio und Gavotta aus der Sonate Nr. 10 in C-Dur von Antonio Corelli hervor. In einer Welturaufführung interpretierten zwei Hochschullehrer und ihr Schüler Bachs Konzert in C-Dur für drei Cembali und Streichorchester in seltener Vollendung. Das Festival war künstlerisch geboren. Nationale und internationale Künstler, Sponsoren, Patenschaften und die Mitglieder des gegründeten Fördervereins werden das Kind großziehen und am Leben erhalten. Davon war auch Pater Stefan Kling, der Prior des Klosters und langjähriger musikalischer Freund des Intendanten, in seiner Laudatio überzeugt. Die weltweiten Verbindungen von Schachtner und die Möglichkeiten in den Räumen und Innenhöfen des Klosters sind für Pater Stefan die besten Voraussetzungen für ein Festival, welches das Kloster und die Gemeinde Roggenburg auch international in ein künstlerisches Licht tauchen sollen.

Benno Schachtner ist in Dietenheim geboren und in Illertissen aufgewachsen. Er will seiner Heimat mit dem Festival etwas zurückgeben. Landrat und Schirmherr Thorsten Freudenberger betonte, dass er stolz darauf sei, wenn ein Künstler wie Benno Schachtner, der in der Welt unterwegs ist, sich trotzdem der Heimat verpflichtet fühlt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren