1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Freie Wähler bestätigen ihren Vorstand

Jahreshauptversammlung

18.05.2018

Freie Wähler bestätigen ihren Vorstand

Der wiedergewählte Vorstand der Freien Wähler Elchingen: (von links) Kassiererin Ute Plebst, stellvertretender Kassierer Armin Metz, stellvertretender Vorsitzender Markus Keuler, Vorsitzender Johann Gröger, stellvertretende Schriftführerin Christine Mayer sowie Schriftführer Andreas Moser.
Bild: Andreas Brücken

Das politische Jahr der Elchinger Lokalpolitiker stand im Zeichen des Sparens und dem Kampf für mehr Lärmschutz an der Autobahn

Mit einstimmiger Mehrheit ist der Vorsitzende der Elchinger Freien Wähler (FW), Johann Gröger, von seinen Parteikollegen jüngst im Rahmen der Jahreshauptversammlung wieder gewählt worden. Ein arbeitsreiches Jahr sei es gewesen, resümierte Gröger. Der Kampf um einen besseren Lärmschutz an der Autobahn von Elchingen, wie er parteiübergreifend gefordert wird, prägte auch das Geschehen der Freien Wähler. So berichtete Gröger vom Besuch der Autobahndirektion, gemeinsam mit dem FW-Landtagsabgeordneten Bernhard Pöhl und dem Elchinger Bürgermeister Joachim Eisenkolb.

„Ein freundliches Gespräch“, sei es bei den Planern der Autobahn gewesen, erklärte der FW-Vorsitzende. Doch habe die Delegation bei den Mitarbeitern der Autobahndirektion keine Änderungen im Bauplan erreichen können, weil die Verantwortung jetzt bei der Regierung von Schwaben liegt. Gröger setzte seine Hoffnung aber auf den letzten Kontakt mit den Planern, bevor der Erörterungstermin für die rund 140 Einwände vor den Sommerferien stattfinden wird. Gröger appellierte bei dieser Gelegenheit noch einmal an alle Betroffenen, zur Anhörung zu erscheinen.

Auch Bürgermeister Joachim Eisenkolb forderte in seinem Grußwort dazu auf, die Interessen der Bürgerinitiative durch zahlreiche Anwesenheit zu demonstrieren. Bisher zeige die Bürgerinitiative leider „viel Initiative mit wenig Bürgerbeteiligung“, sagte Eisenkolb. Sichtlich enttäuscht zeigte sich der Rathauschef vom Schreiben der Staatsministerin Ilse Aigner, das ihn vor einigen Tagen erreicht habe: „Mit vielen Worten wurde erklärt, dass man sich zu einem laufenden Verfahren nicht äußern will.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zufrieden war der Bürgermeister dagegen mit der Zusammenarbeit mit den Freien Wählern: „Es ist gut, unter Menschen zu sein, die mit Verständigkeit das Geschehen in der Gemeinde lenken, statt einer Populisten-Sprache zu folgen.“

Auch die angespannte Lage in der Gemeindekasse war Thema der Versammlung: „Wir haben einen finanziellen Rahmen für die Zukunft ohne Risiken geschaffen“, erklärte Gröger mit Blick auf die anstehenden Kosten für Wasserversorgung, Feuerwehren und Kindergärten. Es sei eine realistische Entscheidung gewesen, die Brühlhalle nicht Bundesliga-tauglich auszubauen, sondern auf bezahlbaren Wohnraum für die Gemeinde zu setzen.

Sein FW-Gemeinderatskollege Andreas Mayr brachte als Beispiel die geplante Wohnanlage an der Thalfinger Straße ein. Es sei richtig gewesen, hier den geplanten Supermarkt zu verhindern. Damit seien zwei Bauträger für mehr als 100 Wohneinheiten gefunden – und gleichzeitig grünes Licht für die Sanierung des ehemaligen Realgeländes gegeben worden, sagte Mayr.

Von gleich mehreren Baustellen für die Feuerwehr sprach Gemeinderat Thomas Grimminger. „In der Wache von Unterelchingen ist es zu eng, Fluchtwege fehlen und Stellplätze für die Autos der Helfer gibt es zu wenige.“ Eine Sanierung der bestehenden Wache sei jedoch zu teuer, ein Neubau im Verbund mit der Oberelchinger Wehr sei im Gespräch: „Wir sind noch auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück.“ (anbr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_AKY8800(1).JPG
Ulm

Wurde ein Ulmer Kommissar aus Geldnot zum Straftäter?

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket