Alter

10.12.2019

Hilfreiches Heftchen

Für Senioren hat der Landkreis einen neuen Wegweiser aufgelegt, der über vieles informiert, was alte Menschen interessiert.

Der neue Seniorenwegweiser des Landkreises Neu-Ulm kommt deutlich frischer daher und steht ebenfalls im Internet zur Verfügung. Manches lässt sich nun auch hören

Papier hat auch in Zeiten des Internets noch lange nicht ausgedient, vor allem, wenn Menschen angesprochen werden, die noch nicht mit dem Internet aufgewachsen sind. Deshalb gibt es den neuen Wegweiser für Senioren, den der Landkreis Neu-Ulm jetzt herausgegeben hat, im handlichen Broschüren-Format. Doch weil alte Menschen mittlerweile flott durch das Netz surfen, können sie das hilfreiche Heftchen zusätzlich online abrufen – und sich manchen Beitrag digital vorlesen lassen.

Die Zahl der älteren Menschen steigt nun mal kontinuierlich an. Im Landkreis Neu-Ulm waren im Jahr 2017 knapp 53000 Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahre alt, 2032 sollen es etwa 45000 sein. Auf diese Entwicklung müsse die Politik reagieren, sagt Landrat Thorsten Freudenberger. „Deswegen wollen wir unsere Bemühungen um die Senioren noch verstärken.“ In einer alternden Gesellschaft nehme der Bedarf an Beratung und Betreuung stetig zu. Irgendwann stehen viele vor der Frage, wo es in der Nähe passende Pflegeangebote gibt. Deshalb hat der Landkreis einen neuen Seniorenratgeber aufgelegt, der genau das enthält und noch einiges mehr. Landrat Freudenberger: „Er soll ein Lotse sein, eine Orientierungshilfe.“

Eines der wichtigsten Themen ist Wohnen im Alter, wie die Kreisseniorenbeauftragte Hildegard Mack erklärt. Alte Menschen sollten so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben können, „und dafür will der Ratgeber Hilfestellung geben“. So enthält denn der Ratgeber Texte zu barrierefreiem Wohnen, zu behindertengerechter Ausstattung, zum Schutz vor Betrügern oder über Angebote wie den Hausnotruf oder Essen auf Rädern. Die Broschüre mit einer Auflage von 4000 Stück ist von dieser Woche an zu bekommen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sie wurde sozusagen altersgerecht gestaltet, wozu vor allem das großzügige Format sowie eine recht große Schrift gehört. Allerdings sind die neuen Alten im Umgang mit dem Internet ausgesprochen fit, wie Hildegard Mack weiß: „Die Digitalisierung der Senioren darf man nicht unterschätzen.“

Deshalb steht die Broschüre 1:1 im Internet und kann am Computer bequem durchgeblättert werden. Darüber hinaus sind auch gesprochene Beiträge hinterlegt. Sie können etwa über QR-Codes abgerufen werden, die im Heft abgedruckt sind. Gestern allerdings waren sie noch nicht abrufbar. Die Online-Links, die etwa zu den vielen örtlichen Angeboten, zu Organisationen oder Einrichtungen abgedruckt sind, lassen sich anklicken und führen direkt zu den entsprechenden Seiten.

Den Wegweiser für Senioren im Landkreis Neu-Ulm gibt es im Landratsamt und in den Rathäusern. Er ist unter www.landkreis.neu-ulm.de (unter dem Menüpunkt Soziales, Senioren und dann Unterpunkt Senioren) abrufbar oder direkt unter www.total-lokal.de/publikationen/wegweiser-fuer-senioren-im-landkreis-neu-ulm-auflage-1-.html.

Die Broschüre kann auch kostenlos bestellt werden unter poststelle@lra.neu-ulm.de oder Telefon 0731/70 40 1240.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren