1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Mehr als 500 Hochzeitspaare stürmen auf den Marktplatz

Senden

25.04.2018

Mehr als 500 Hochzeitspaare stürmen auf den Marktplatz

Sie alle haben sich getraut und sind in Hochzeitsklamotten nach Senden gekommen.  
Bild: Alexander Kaya

500 Hochzeitspaare waren nötig, um den Sendener Maibaum zurückzuholen. Es hat geklappt.

Fünfzehn Jahre sind Doreen und Heiko Stark aus Senden nun schon verheiratet – das Brautkleid ist dasselbe geblieben, es passt noch wie angegossen. „Mein Chef hat mir extra freigegeben.“, sagt die Mutter von zwei Töchtern und strahlt. Die Starks sind nicht die Einzigen, die an diesem Mittwoch auf den Sendener Marktplatz gekommen sind. Die Geschichte vom geklauten Maibaum hat etliche hundert Bürger heute zusammengebracht: Vor gut einer Woche hatte der Radiosender Antenne Bayern das Traditionsstangerl in einer Nacht-und-Nebel-Aktion stibitzt und die Auslöse festgelegt. 500 Paare müssen sich in Brautkleid und Anzug das Ja-Wort geben.

„Wir haben mit Vereinen und Firmen die ganze Woche lang versucht, die Bürger zu mobilisieren“, sagt Sendens Bürgermeister Raphael Bögge. „Sowohl über eine Social-Media- und Plakatkampagne, als auch über Flyer, die wir entworfen und an die Haushalte verteilt haben.“ 500 Paare, das sind 1000 Menschen – auf den ersten Blick eine ganz schöne Herausforderung für die Stadt Senden, die insgesamt nur etwa 20 000 Einwohner zählt.

Doch nun ist der Marktplatz voller Menschen. Unter ihnen: Stefanie Batzer aus Crailsheim im Landkreis Schwäbisch Hall. Sie hat den weiten Weg auf sich genommen, um hier wenigstens als Zuschauerin dabei zu sein, denn ihr „gefällt dieser Brauch des Maibaumklaus, der jedes Jahr stattfindet“. Immer mehr Hochzeitspaare strömen durch die weißen Torbogen, welche die Zählung ermöglichen sollen. So auch die achtjährige Jolina. Sie hat ihren zehnjährigen Cousin Mika an ihrer Seite, denn es sind nicht nur „klassische“ Ehepaare, auch Mutter-Sohn-Gespanne, gleichgeschlechtliche Paare, Freunde oder Nachbarn, natürlich in Hochzeits(ver-)kleidung, gekommen. Auch Bögge ist nicht mit seiner Braut durch das Tor geschritten, sondern mit „einer wehrlosen Frau, die herumstand“, wie er lachend sagt. Nach einem kurzen Junggesellinnenabschied auf Beyoncés „All The Single Ladies“, wird es ernst. Die Anzahl der Paare wird verkündet – und bereits nach der ersten Silbe bricht Jubel aus. 504 sind es, die Bedingungen sind erfüllt, der Maibaum kommt zurück und jetzt schmeißt der Sender am Montagabend eine Party für alle.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es sieht mittlerweile ein wenig nach Regen aus über dem Sendener Marktplatz, doch die Stimmung ist nicht zu trüben, ausgelassen tanzen all die Maibaumretter in ihren schicken Kleidern über den Platz. Auch als schließlich Roxette ertönt– „It Must Have Been Love“. Es muss Liebe sein, das haben die Sendener heute definitiv bewiesen – vor allem aber gegenüber ihrem Maibaum.

Weitere Bilder von der Aktion finden Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
sy002(1).jpg
Neu-Ulm

Nuxit-Gegner einigen sich mit den Kreistags-Fraktionen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket