Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Gut gebucht

Neu-Ulm
08.05.2017

Gut gebucht

Sie hatten gut lachen, denn der Abschluss der Literaturwoche rund um die Galerie im Neu-Ulmer Venet-Haus hätte nicht besser laufen können. Unser Bild zeigt von links Stadtschreiber Marco Kerler, Moderatorin Wibke Richter und die Macher Rasmus Schoell und Florian L. Arnold.
Foto: Paolo Percoco

Ein schöner Abschluss der Neu-Ulmer Literaturwoche rund um das Venet-Haus

Zum Abschluss der Literaturwoche Donau 2017, öffnete die Galerie im Venet-Haus die Pforten – und viele kamen. Beginnend mit Ulms neuem Stadtschreiber Marco Kerler, der erstmals Prosa schrieb und im historischen Eisenbahnblockhaus las, konnte das Publikum, diesem als Lyriker bekannten Autor, eine ganz neue Seite abgewinnen. Zwischen absurder Komik und Romanze bewegte sich sein Stück Schreibwerk. Neben der Literatur spielte auch die Musik eine tragende Rolle an diesem losgelöst angenehmen Tag, den Wibke Richter gut gelaunt und charmant moderierte. Die drei jungen Liedermacherinnen der Ulmer Band About Ally, markierte den nächsten Höhepunkt. Sie brachten mit ihren zarten Klängen die Galerie in beinahe transzendente Schwingungen. Von dieser Band werden wir sicher noch einiges hören. Bedrückend dagegen, aber sehr gut, fühlte sich Silke Knäppers Lesung an, die ihr Buch „Hofkind“ vorstellte, eine tragische Familiengeschichte, am Akkordeon live begleitet durch Ivan Antonic. Der entspannten Atmosphäre tat dies allerdings keinen Abbruch. Die passend geplanten Pausen belebten den angrenzenden Innenhof, das Wetter tat, bis auf einen abendlichen Schauer, sein Bestes dazu.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.