Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Kunststoff-Brand löst Einsatz im Neu-Ulmer Industriegebiet aus

Neu-Ulm
27.06.2019

Kunststoff-Brand löst Einsatz im Neu-Ulmer Industriegebiet aus

Ein Kunststoff-Brand in einem Betrieb im Neu-Ulmer Industriegebiet hat am Donnerstag einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Das brennende Material wurde mit Sand gelöscht und in Fässer umgefüllt.
Foto: Thomas Heckmann

Auf einem Firmengelände im Industriegebiet sind am Donnerstag Epoxidharze in Brand geraten. Polizei und Feuerwehr eilten mit starken Kräften an den Einsatzort.

Mitarbeiter des Betriebs in der Böttgerstraße hatten gegen 16 Uhr Rauch entdeckt, der aus einem geschlossenen Container drang. Sie reagierten sofort, deckten den brennenden Kunststoffharz mit Sand ab und informierten die Integrierte Leitstelle Donau/Iller. Die Feuerwehrleute holten das Material aus dem Container und löschten den Brand mit Sand, weil Wasser in diesem Fall nicht eingesetzt werden konnte. Dabei trugen sie Atemschutz. Im Einsatz waren auch der Fachkreisbrandmeister für Gefahrgut sowie ein Spezialfahrzeug für ABC-Messungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.