Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Prämierte Zierdecken

05.04.2011

Prämierte Zierdecken

Textile Arbeiten im Treppenfoyer des Neu-Ulmer Landratsamtes.
Bild: Foto: rfu

Textile Ausstellung im Landratsamt

Neu-Ulm Prämierte Quiltarbeiten von Sechst- und Siebtklässlerinnen der Inge-Aicher-Scholl-Realschule Neu-Ulm können ab sofort bis zum 29. April im Foyer des Landratsamtes Neu-Ulm besichtigt werden. Die Quilts (zu Deutsch: Steppdecken) entstanden als Beiträge für einen bundesweiten Quilt-Wettbewerb, den die Patchwork-Gilde Deutschland im Jahr 2009 für Schülerinnen und Schüler ausgeschrieben hatte. Vier Teilnehmerinnen von der Inge-Aicher-Scholl-Realschule kamen dabei im Mai 2010 von der Siegerehrung in Wiesbaden mit einem Platz unter den Top 30 nach Hause.

Unter Leitung der Fachoberlehrerin für Textiles Gestalten, Marion Sturm, trafen sich die Schülerinnen alle 14 Tage, um die Quilts zu fertigen. Sie entwarfen Raster auf Papier in Originalgröße und lernten mit Schneideunterlage, Lineal und Rollschneider umzugehen. Bei der Farbzusammenstellung bewiesen die Mädchen laut ihrer Lehrerin „sehr guten Geschmack“. Nun galt es, die einzelnen Quadrate und Dreiecke des Entwurfs zu berechnen und möglichst rationell zuzuschneiden und zu steppen. Mit viel Engagement saßen die Mädchen an der Nähmaschine. „Als die Arbeiten ein Gesicht bekamen, war die Begeisterung der Realschülerinnen kaum zu bremsen“, berichtet Marion Sturm.

Nach ihrer Prämierung in Wiesbaden wurden die Quiltarbeiten anschließend quer durch Deutschland ausgestellt. Jetzt sind sie im Landratsamt Neu-Ulm angelangt. (az)

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr und Donnerstag von 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren