Newsticker
Tote Zivilisten nach russischem Artilleriebeschuss in der Ostukraine
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Senden: Es gibt wieder Hoffnung für den Bahnhof

Senden
09.11.2017

Es gibt wieder Hoffnung für den Bahnhof

Der Sendener Bahnhof ist kein besonders hübscher Anblick – doch jetzt gibt es wieder Hoffnung für das Projekt. Die Deutsche Bahn übernimmt: Wie die Stadträte beschlossen haben, soll der Konzern grob berechnen, was verschiedene Varianten kosten würden.
Foto:  Angela Häusler (Archiv)

Nach dem Willen der Stadträte soll die Deutsche Bahn nun die Kosten berechnen. Sie wollen doch noch eine Lösung finden – mit allen Beteiligten an einem Tisch.

Die Stimmung im Stadtrat ist gut, die Räte wirken fröhlich – und auch ein bisschen erleichtert. Kein Wunder, gibt es doch gute Nachrichten: Das Bahnhofsprojekt klappt vielleicht doch. Hundertprozentige Sicherheit gibt es zwar nicht, doch der Ansatz ist vielversprechend. Die Sitzung des Stadtrats wurde mit Spannung erwartet, das zeigten die vielen Besucher, die sich im Ratssaal eingefunden haben. Das Projekt interessiert die Sendener. Mancher hat damit gerechnet, dass es in der jüngsten Sitzung am Dienstag vergraben wird – doch stattdessen gibt es neue Hoffnung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.