Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom

Wirtschaft

19.05.2015

Stark im Starkfeld

Peter Noppinger
2 Bilder
Peter Noppinger

Warum die Sparda-Bank mit ihrem Neu-Ulmer Ableger zufrieden ist

Die einzige regionale Filiale der Augsburger Sparda-Bank setzt weiter auf Neu-Ulm: Wie der Vorstandsvorsitzende Peter Noppinger am Montag anlässlich eines Rückblicks auf das Geschäftsjahr sagte, wurde der Mietvertrag bis 2024 verlängert. Nicht zuletzt habe dies mit einer gestiegenen Attraktivität des Starkfelds zu tun. Eingeleitet durch die Wiederbelebung des jahrelang brach liegenden Mutschler-Centers – und zuletzt durch die Eröffnung von Baywa weiter befeuert – käme in jüngster Zeit deutlich mehr Laufkundschaft in der kürzlich neu renovierten Filiale vorbei. Dies mache sich letztlich auch in der Bilanz bemerkbar.

Filialleiter Simon Jockel zeigte sich zufrieden mit den Zahlen, die seine vier Mitarbeiter erwirtschafteten: Im vergangenen Jahr seien in Neu-Ulm 191 neue Girokonten eröffnet worden, dies entspricht einer Zunahme von zwölf Prozent. Das Neugeschäft im Bereich private Wohnungsbaufinanzierungen konnte demnach mit 7,9 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr um 28 Prozent gesteigert werden. In Neu-Ulm stiegen die Einlagen von 72,7 Millionen Euro auf 75,4 Millionen Euro.

„Wir haben unsere Erfolgsgeschichte fortgeschrieben“, sagte Noppinger, der Chef der größten schwäbischen Genossenschaftsbank, die eine Bilanzsumme von 1,4 Milliarden Euro aufweist. Sieben Filialen und sieben SB-Stellen sind auf ganz Schwaben verteilt. Gemessen am gesamten Kundenvolumen liegt der Anteil Neu-Ulms der Augsburger Sparda-Bank bei sieben Prozent. Die Zahl der Mitglieder der Genossenschaft stieg in der Gesamtbank von 57156 auf jetzt über 58000. Im Kreis Neu-Ulm zählt die Bank knapp 100 Mitglieder mehr, was sich auf 4211 Köpfe summiert. Wie bei anderen Banken auch, steigt die Bedeutung des Internets für die Zukunftsplanungen. Eine neue „Omnikanal-Strategie“ soll die Vertriebswege Online, Filiale und Telefon besser verknüpfen. (heo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren