Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden

Neu-Ulm

30.03.2015

Tanz der Kulturen

Rund 15 Auftritte gab es beim Sprach- und Kulturfestival – unter anderem trat die Volkstanzgruppe eines Gymnasiums aus Nordrein-Westfalen auf.

Beim deutsch-türkischen Festival in der Ratiopharm-Arena gab es besondere Aufführungen.

Dass in der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm neben Basketballspielen auch Kultur geboten wird, ist nichts Neues. Gestern allerdings fand dort zum ersten Mal das deutsch-türkische Sprach- und Kulturfestival unter dem Motto „Farben dieser Welt“ statt. Veranstaltet hat es der Verein Optimus Lernforum zusammen mit dem Academy Verein für Bildungsberatung in Anlehnung an die landesweite, jährliche Deutsch-Türkische Kulturolympiade.

Neben Informationsständen, an denen die Teilnehmer im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren ihre Kultur vorstellten, fand auch ein Bühnenprogramm statt. Dabei präsentierten die Kinder und Jugendlichen Tänze, Lieder, Gedichte und kleine Theateraufführungen. Das Besondere: Kinder mit türkischem Migrationshintergrund zeigten deutsche Werke und umgekehrt.

Mit dabei waren unter anderem Kinder und Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg. „So lernen sie die jeweils andere Kultur kennen“, erklärte Ugur Ünal, Pressesprecher des Academy Vereins. Mit dem Festival wolle man eine Brücke zwischen den Kulturen errichten und Vorurteile abbauen.

Ünal fügte hinzu: „Das ist gelebte Integration, weil man sieht, wie die Kinder hinter der Bühne Freundschaften schließen.“ (aat-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren