Newsticker
Ukraine fordert Lieferung von Raketenwerfern mit hoher Reichweite
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Erst die Sinfonie, dann die Ferien

Ulm
05.11.2014

Erst die Sinfonie, dann die Ferien

Lass das mal den Papa machen: Joseph Haydn (Florian Stern) muss vor dem Urlaub noch schnell eine Sinfonie komponieren – und schaut den Musikern beim Spielen über die Schulter.
Foto: Alexander Kaya

 „Ein Fall für Papa Haydn“ im Podium führt junge Zuhörer in die Welt der Klassik ein – und ist tolle Unterhaltung für die ganze Familie.

Als Hofkapellmeister hat man es nicht leicht. Joseph Haydn freut sich gerade auf das Picknick mit Frau und Kartoffelsalat, da braucht Fürst Esterházy schon wieder eine Sinfonie, noch dazu versehen mit einer schnippischen Aufforderung: „Überraschen Sie mich endlich mal wieder.“ Die Musiker sind noch weniger begeistert: Sie sehnen schon lange den Urlaub mit den Familien herbei. Ein Problem? Nicht doch – aber „Ein Fall für Papa Haydn“. So haben die Ulmer Philharmoniker ihr Kinderkonzert im Podium des Theaters Ulm überschrieben. Bei diesem lernen junge Besucher nicht nur die berühmte „Abschiedssinfonie“ des österreichischen Komponisten kennen, sondern erfahren auch viel über das Musizieren im Orchester.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.