Newsticker
Drosten: Milder verlaufenden Omikron-Variante macht Hoffnung auf Leben wie vor der Pandemie
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Unichor: Neustart mit bekannten Klängen

Ulm
13.02.2018

Unichor: Neustart mit bekannten Klängen

Sakralmusik in der Pauluskirche: die Solisten (von links) Christian Zenker, Agnes Schmauder und Marianne Altstetter beim Konzert des Universitätschores.
Foto: Dagmar Hub

Bei seinem ersten Konzert nach dem Abschied seines Gründers überzeugt der Chor der Universität Ulm mit sakralen Werken. Auch ein Streicherensemble wird bejubelt.

40 Jahre lang sang der Ulmer Universitätschor unter seinem Gründer Albrecht Haupt – bis der inzwischen 88-Jährige die Leitung nach dem Sommersemester 2017 an seinen Sohn Manuel Sebastian abgab. Der 33-Jährige gab in der Pauluskirche sein erstes Konzert mit dem Ensemble: Kontinuität und Erneuerung gleichzeitig, denn auf dem Programm standen mit Mozarts „Piccolomini-Messe“ und mit Marc-Antoine Charpentiers „Te Deum“ zwei bekannte Werke der Wiener Klassik und des Barock auf dem Programm.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.