Newsticker
Söder: Bayern will Maskenpflicht im Unterricht nach den Ferien wieder einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Weihnachtsmarkt nur virtuell: Es wird einsam um den Christbaum auf dem Ulmer Münsterplatz

Ulm
12.11.2020

Weihnachtsmarkt nur virtuell: Es wird einsam um den Christbaum auf dem Ulmer Münsterplatz

Der Ulmer Weihnachtsbaum des Jahres 2020: Diese Blaufichte ist etwa 60 Jahre alt und stammt aus dem Söflinger Klosterhof. Für den städtischen Standort wurde der 18-Meter-Baum zu groß.
Foto: Alexander Kaya

Plus In Rekordzeit steht die Blaufichte auf dem Ulmer Münsterplatz. Viel mehr adventliches Flair ist im Corona-Jahr nicht drin. Es gibt aber etwas Hoffnung für „Winterwunder“ in der Au.

Recht schmal sieht er aus, der Weihnachtsbaum auf dem Ulmer Münsterplatz. Dennoch ist er doppelter Rekordträger. Die Blaufichte ist der erste Münsterplatz- Weihnachtsbaum, der nicht im Zentrum einer Großveranstaltung steht. Und keiner vor ihm, wurde so schnell aufgestellt. Um 10.06 Uhr am Donnerstagmorgen bekam Sven Seifert von der Ulm-Messe den Anruf, dass der 18-Meter-Baum am Söflinger Klosterhof gefällt und auf dem Tieflader festgezurrt ist. „Und um 10.36 stand er schon. So schnell ging das noch nie“, sagt Seifert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.