Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm wächst im Norden weiter

16.07.2010

Ulm wächst im Norden weiter

Ulm Univiertel und der Stadtteil Lehr wachsen zusammen: Wegen der hohen Nachfrage nach Einzel- und Doppelhäusern, Hausgruppen und kleinen Mehrfamilienhäusern sollen zwischen Lehr und der Wissenschaftsstadt weitere Baugrundstücke angeboten werden.

Der Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan "Mähringer Straße - Beim Wengenholz" aufzustellen. Hierzu hat die Stadt Ulm im Jahr 2009 ein städtebauliches Gutachten von sieben Büros erarbeiten lassen, aus dem die Konzeption des Büros ORplan aus Stuttgart zur weiteren Bearbeitung und zur Aufstellung des Bebauungsplans ausgewählt wurde.

Das Gebiet liegt am südlichen Rand von Lehr und hat eine Größe von insgesamt 17 Hektar. In einem ersten Teilabschnitt können auf etwa neun Hektar stadteigener Fläche gut 100 Einfamilienhäuser auf Grundstücken von durchschnittlich 400 Quadratmeter, sowie fünf kleinere Mehrfamilienhäuser mit ca. sieben Wohnungen pro Gebäude im Gebiet und zwei Mehrfamilienhäuser am westlichen Siedlungsrand, geeignet für studentisches Wohnen, realisiert werden.

Vorgabe für die städtebauliche Konzeption sind auch zwei Kreisverkehre im Nordwesten und im Osten des Gesamtgebietes und die sie verbindende Ringstraße als Haupterschließungsstraße. Über die Ringstraße im Westen ist langfristig auch eine direkte Verbindung zur B 10 im Norden geplant. (heo)

Information Die Planunterlagen werden zur Einsicht vom 30. Juli bis 20. August im Bürgerservice Bauen der Hauptabteilung Stadtplanung, Umwelt, Baurecht, Münchner Str. 2, Zimmer 0.001 öffentlich dargelegt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren