1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Umstürzender Baum trifft Mann bei Fällarbeiten in Waldstück

Senden

11.02.2019

Umstürzender Baum trifft Mann bei Fällarbeiten in Waldstück

Der lebensbedrohlich verletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
Bild: Wilhelm Schmid

Ein 66-Jähriger wurde am Montagmittag bei Hittistetten lebensbedrohlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.

Lebensbedrohliche Verletzungen hat sich am Montagmittag ein Mann in einem privaten Waldstück bei Hittistetten zugezogen. Der 66-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, nachdem er bei Fällarbeiten von einem umstürzenden Baum getroffen worden war.

Nach Polizeiangaben war der 66-Jährige mit seinem Sohn in dem Waldstück tätig. Bisherigen Erkenntnissen zufolge fällte der Vater mit seiner Motorsäge einen etwa 15 Meter hohen, pilzbefallenen Baum. Als dieser umfiel, riss er einen danebenstehender Baum mit um, welcher wiederum den Geschädigten traf. Als der Sohn seinen schwer verletzten Vater sah, verständigte er sofort den Rettungsdienst.

Die Polizei geht von einem Unfall aus

Neben dem Hubschrauber aus Ulm, Notarzt und Rettungsdienst waren auch Feuerwehrleute aus Hittistetten, Senden und Witzighausen im Einsatz. Sie brachten den 66-Jährigen aus dem Wald.

Die Polizei geht bislang von einem Unfall aus. Ein Fremdverschulden werde derzeit ausgeschlossen, heißt es in der Mitteilung des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die Sachbearbeitung übernommen. (az, wis)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
KAYA5113.JPG
Neu-Ulm

Betrunkener wird versehentlich in Supermarkt eingesperrt und randaliert

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen