Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Weißenhorn: Beißender Gestank in der Fuggerstadt

Weißenhorn
13.09.2016

Beißender Gestank in der Fuggerstadt

Vorsicht, Gülle: Putzeinsatz in Weißenhorn.
Foto: Felix Oechsler

Landwirt verliert Gülle. Das war am Dienstag weithin zu riechen. 

Wer am Dienstag um die Mittagszeit in der Weißenhorner Innenstadt unterwegs war, dürfte wohl die Nase gerümpft haben: Ein beißender Gestank hatte sich dort ausgebreitet. Grund dafür war offenbar ein defekter Gülletransporter: Dadurch zog ein Landwirt unbeabsichtigt eine Spur auf der Reichenbacher Straße, wie die Polizei auf Anfrage mitteilte. Die übel riechende Flüssigkeit ergoss sich zwischen Mittelschule und Hauptplatz auf die Fahrbahn. Die Folgen waren deutlich zu sehen – und auch vom Geruch her wahrzunehmen, wie mehrere Augen- und Nasenzeugen übereinstimmend schilderten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.