Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Weißenhorn: Protest gegen Minihaus: „Traurig, dass Menschen so denken“

Weißenhorn
31.08.2019

Protest gegen Minihaus: „Traurig, dass Menschen so denken“

Christina Strahl und Michael Putze wollen ein Tiny House in Attenhofen bauen. Das geplante mobile Heim sieht ähnlich aus wie dieses Modell.
3 Bilder
Christina Strahl und Michael Putze wollen ein Tiny House in Attenhofen bauen. Das geplante mobile Heim sieht ähnlich aus wie dieses Modell.
Foto: Anne Thamm

Plus Anwohner wollen ein Tiny House in Attenhofen nur mit Satteldach akzeptieren. Simon Hatzing, der das mobile Heim bauen soll, ist irritiert über den Widerstand.

Anwohner im Weißenhorner Stadtteil Attenhofen wehren sich derzeit gegen ein geplantes Tiny House – ein mobiles Minihaus auf einem Anhänger. Sie haben beim Landratsamt Einspruch gegen das Vorhaben eingelegt. Der städtische Bauaausschuss hatte dem Projekt zuvor die Zustimmung erteilt. Die Nachbarn stört vor allem die Dachform: Sie fordern ein Satteldach anstatt eines Pultdaches. Simon Hatzing aus Unterstadion im Alb-Donau-Kreis soll dieses Tiny House konzipieren und bauen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.08.2019

Die Stimmungsmacher in Attenhofen sollten sich schämen. Zumindestens einen Podestplatz unter den unfreundlichsten Nachbarn hat es sicher!

Permalink