1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Wenn Pommes Leben retten

Neu-Ulm

07.01.2014

Wenn Pommes Leben retten

<p> </p>

Manuela Zoller rettete in Pfuhl einem Mann das Leben. Und zwar mit Hilfe von Tiefkühlkost

Sie war gerade beim Einkaufen, als der Mann neben ihr plötzlich zusammenbricht. Manuela Zoller wird diesen 15. Juli 2013 wohl nie wieder vergessen. Ohne weiter darüber nachzudenken eilte sie dem bewusstlosen Uwe Wiedemann zu Hilfe und rettete mit Tiefkühl-Pommes und Reanimation sein Leben. Für ihr Engagement und ihre selbstlose und vorbildliche Tat wurde sie kürzlich von Oberbürgermeister Gerold Noerenberg geehrt. Er überreichte ihr als Anerkennung eine Urkunde.

Glück im Unglück hatte Wiedemann an diesem Tag in einem Pfuhler Supermarkt. „Ich kann mich an fast nichts mehr erinnern“, sagt der 54-jährige Offenhausener. „Ich weiß noch, dass ich die Türklinke nach unten drückte. Das ist alles.“ Wiedemann erlitt einen Herzinfarkt und stürzte bewusstlos zu Boden.

Sein Schutzengel stand damals aber genau neben ihm: Denn Manuela Zoller ist Kinderkrankenschwester. Sie wusste sofort, was zu tun war. Zoller spürte weder Atmung noch Herzschlag. Sie begann, den Mann umgehend wiederzubeleben. Bei der Verleihung mit Oberbürgermeister Noerenberg schilderte sie ihre dramatischen Erlebnisse: Obwohl sie von der unvorhergesehenen Situation selbst geschockt und aufgebracht gewesen war, sei es ihr gelungen, umstehende Personen mit lauter, deutlicher Stimme anzusprechen und durch gezielte Anweisungen zum Helfen zu animieren. Dann kam der Notarzt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Weitere, langandauernde Reanimationen des Mannes waren nötig, bis er ein Lebenszeichen von sich gab. Danach habe auch sie wieder aufgeatmet, sagt Zoller. Der Arzt lobte das couragierte und vor allem schnelle Eingreifen der jungen Frau, durch das schlimmeres verhindert werden konnte.

Wie Zoller den Körper des Mannes abkühlte

Die Mediziner in der Klinik schilderten Uwe Wiedemann später die Ereignisse: „Man erzählte mir, dass sie mir mit gefrorenen Pommes und anderen Tiefkühlwaren das Leben rettete“, sagt der Offenhausener heute. So habe sie seinen Körper gekühlt. Der zweifache Vater wurde in der Klinik in künstliches Koma versetzt. Nach vier Tagen wachte er wieder auf. Seitdem hat er eine Art Defibrillator in seinem Körper. Wie lebenswichtig dieser für ihn ist, zeigte sich kürzlich Mitte Dezember: „Ich erlitt erneut einen Herzstillstand“, sagt Wiedemann. „Jetzt war es das Gerät, das mich gerettet hat.“

Oberbürgerbürgermeister Gerold Noerenberg nannte Zollers Tat bewundernswert und sprach ihr seinen persönlichen Dank. Er sprach ihr vor allem aber auch seine Bewunderung aus, sich sofort einzubringen, wenn es um das Leben eines Menschen geht. Sie sei Vorbild und Beispiel zugleich und verdiene größten Respekt dafür, dass sie in einer schwierigen Situation nicht nur einen kühlen Kopf bewahrt und die richtigen Hilfemaßnahmen ergriffen, sondern es darüber hinaus auch noch geschafft hat, andere Personen zum Helfen zu animieren. Zoller zeige, „dass es auch in unseren Zeiten, die oft als kalt und egoistisch verschrien sind, noch Menschlichkeit, noch mitmenschliches Verhalten gibt“, sagte Noerenberg.

Seinem Schutzengel in Gestalt der jungen Frau ist Uwe Wiedemann unendlich dankbar. „Zu ihrem Geburtstag will ich ihr ein Geschenk machen“, kündigt er an. Seinen eigenen Geburtstag feiert er nun am 15. Juli ein zweites Mal. (az/kat)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20uz-17-0602-Luftbilder-00010__c_Daniel_M._Grafberger_Reproskope_Bad_Mergentheim.tif
Ulm

Ulmer Zelt: Die Vorfreude steigt

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket