Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Drei Punkte waren gut möglich

Landesliga

27.04.2015

Drei Punkte waren gut möglich

Der TSV Buch holt bei Titelanwärter Weilheim überraschend einen Punkt

Ein taktisch äußerst disziplinierter Auftritt gelang dem württembergischen Fußball-Landesligisten TSV Buch in Weilheim. Die Partie beim hoch gehandelten Meisterschaftsaspiranten endete am Samstag mit einem unerwarteten, aber aus Sicht der Gäste völlig verdienten 0:0. Weil die Bucher den Hausherren alles abverlangten, wäre aufgrund der besseren Chancen sogar mehr drin gewesen. „Es hätten heute auch drei Punkte sein können“ – Buchs Pressesprecher Gerald Müller war nach den 90 Minuten restlos vom überzeugenden Auftritt seines TSV begeistert.

Die Vorgaben von Trainer Harry Haug, der offensichtlich nach dem Training am Freitagabend noch einige deutliche Worte ans Team gerichtet hatte, wurden perfekt umgesetzt. Zunächst sahen die Zuschauer eine ausgeglichene erste Spielhälfte. Buchs musste zwar erst einen höheren kämpferischen Aufwand betreiben, war dann aber vollkommen auf Augenhöhe mit dem TSV Weilheim. Bereits vor dem Seitenwechsel hatte Benni Jenuwein eine gute Möglichkeit, scheiterte jedoch an Torhüter Philipp Uttikal.

Die dickste Bucher Chance ließ dann Manuel Schrapp zwölf Minuten vor Spielende aus. Sein Kopfball aus gerade einmal vier Metern Entfernung landete nur an der Querlatte des Weilheimer Tores. „Das war eine rundum gelungene Sache“ – Gerald Müller hofft, dass der Punktgewinn den nötigen Auftrieb für die kommenden Aufgaben im Abstiegskampf gibt. (jürs)

TSV Buch: P. Negele – Biberacher, Jainz, Wanner – Berchtold, D. Amann, D. Negele, Bolkart (83. Wölpert), Jenuwein (72. Kiecke) –Schrapp, Sailer (88. M. Salger).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren