Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. 33 Corona-Neuinfektionen im Landkreis - Lockdown naht

Neuburg-Schrobenhausen

30.10.2020

33 Corona-Neuinfektionen im Landkreis - Lockdown naht

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt im Landkreis aktuell bei 119,2 laut RKI.
Bild: Thorsten Jordan (Symbolfoto)

202 Personen aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Ab Montag gilt der bayern- und deutschlandweite Lockdown. Was bedeutet das?

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen meldet 33 Neuinfektionen und 27 Genesungen für den Landkreis. Damit sind aktuell 202 Landkreisbürger mit Sars-Cov-2 infiziert.

Corona-Pandemie in Neuburg-Schrobenhausen: Lockdown droht

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben sich im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen insgesamt 768 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon gelten 548 als bereits genesen. 18 Patienten, die an Covid-19 erkrankt waren, sind an den Folgen der Erkrankung verstorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen liegt laut Angaben des Robert-Koch-Instituts momentan bei 119,2.

Um auf die weiter steigenden Infektionszahlen zu reagieren, schlossen Bund und Länder unlängst einen weiteren - wenn auch abgeschwächten - Lockdown zu verhängen. Demnach wird das öffentliche Leben in Deutschland und Bayern am dem 2. November heruntergefahren. Die Regeln gelten zunächst bis Ende November.

Corona-Pandemie in Neuburg und Region: Das sind die wichtigsten Beschlüsse:

  • Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstands sollen auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden. Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist daher ab sofort nur mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes, maximal in jedem Fall mit zehn Personen gestattet. Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen werden nicht mehr geduldet. Verstöße werden geahndet.
  • Reisen: Auf nicht notwendige private Reisen und auf Verwandtenbesuche soll verzichtet werden. Das gilt auch im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge. Übernachtungsangebote im Inland werden nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Kultur und Freizeit: Theater, Opern- und Konzerthäuser und ähnliche Einrichtungen müssen schließen. Auch Messen, Kinos, Freizeitparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen sind ab Montag dicht. Das gilt ebenso für Bordelle. Im Veranstaltungsbereich bleiben weiterhin viele Lichter aus.
  • Sport: Profisportveranstaltungen dürfen nur ohne Zuschauer stattfinden. Der Freizeit- und Amateursportbetrieb wird wieder untersagt. Ausnahme ist der Individualsport – allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand – in öffentlichen und privaten Sportanlagen. Die bittere Schließ-Liste umfasst weiterhin Schwimm- und Spaßbäder, Saunen und Thermen, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen.
  • Gastronomie: Gastronomiebetriebe sowie Bars, Klubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen werden geschlossen. Nur der Außer-Haus-Verkauf ist gestattet. Kantinen immerhin dürfen weiter betrieben werden.
  • Körpernahe Dienstleistungen: Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen. Medizinisch notwendige Behandlungen, zum Beispiel Physio-, Ergo- und Logotherapien sowie Podologie/Fußpflege bleiben hingegen weiter möglich. Friseursalons dürfen weiter öffnen.
  • Handel: Zu Hamsterkäufen besteht kein Anlass. Denn der Groß- und Einzelhandel bleibt unter Auflagen (zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen) insgesamt geöffnet. Allerdings ist nicht mehr als ein Kunde auf zehn Quadratmetern Verkaufsfläche erlaubt.
  • Schulen und Kindergärten bleiben offen. Die Länder entscheiden über die erforderlichen Schutzmaßnahmen. (AZ/nr)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren