Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle

25.11.2017

Ausstellung

Wilding im Museum für Konkrete Kunst

Der Künstler Ludwig Wilding (1927 – 2010) wäre in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden. Die Stiftung für Konkrete Kunst und Design, die 2017 selbst ihr zehntes Jubiläum feiert, nimmt dies zum Anlass, ihrem Stiftungsgründer eine Ausstellung zu widmen.

Die rund 30 Arbeiten aus der Privatsammlung der Frau des Künstlers, Ingeborg Wilding, wurden bislang noch nicht in Ingolstadt präsentiert. Am heutigen Samstag, 25. November, findet um 18 Uhr die Eröffnung im Museum für Konkrete Kunst (MKK) in der Tränktorstraße 6–8 statt. Ingolstadts Kulturreferent Gabriel Engert spricht anlässlich des Jubiläums über die Stiftung. Danach wird Simone Schimpf, Leiterin des Hauses, in die Jubiläumsausstellung einführen, die im Erdgeschoss des Museums gezeigt wird.

Ludwig Wilding beschäftigte sich zeitlebens mit Fragen der visuellen Wahrnehmung und den Grenzen des Sehens. Ab den 1960er Jahren begann er mit der Überlagerung von Linien und Rastern, um damit scheinbare Bewegungen im Bild zu erzeugen, die sich je nach Blickwinkel des Betrachters veränderten und teils intensivierten. Ziel war es, die Sehgewohnheiten des Menschen zu irritieren.

Mit seiner Frau Ingeborg war Ludwig Wilding Stiftungsgründer der 2007 ins Leben gerufenen Stiftung für Konkrete Kunst und Design Ingolstadt. Die Präsentation der Arbeiten ist Teil der Ausstellungsreihe „Happy Birthday! 10 Jahre Stiftung für Konkrete Kunst und Design“.

Die Jubiläumsausstellung ist die letzte der Reihe und läuft bis zum 25. Februar 2018. (seba)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren