Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Betrunkener landet beim Finanzamt statt bei der Polizei

Ingolstadt

22.07.2020

Betrunkener landet beim Finanzamt statt bei der Polizei

Eigentlich wollte ein Betrunkener zur Polizei. Stattdessen landete er im Ingolstädter Finanzamt.
Bild: Alexander Kaya

Eigentlich wollte ein 31-Jähriger in Ingolstadt zur Polizei. Doch er war derart betrunken, dass er stattdessen ins Finanzamt einbrach. Zum Verhängnis wurde ihm, dass beide Gebäude gleich aussehen.

In der Nacht auf Mittwoch geriet ein 31-Jähriger mit seiner Freundin wegen seines übermäßigen Alkoholkonsums derart in Streit, dass sie ihn aus der Wohnung warf. "Um seinem Unmut kund zu tun, beschloss der junge Mann, die Polizei aufzusuchen", heißt es im Polizeibericht. Jedoch irrte er sich zu später Stunde und versuchte sein Glück am benachbarten, baugleichen Gebäude _ dem Finanzamt. Als ihm nach langem Klingeln und Klopfen niemand öffnete, beschloss er, die Tür einzutreten.

Als er dann im Gebäude niemanden antreffen konnte, betätigte er den Feuermelder. Als dann die ersten Polizisten eintrafen, zeigte sich der Betrunkene ziemlich erleichtert, da er diesen nun endlich sein Leid klagen konnte. Allerdings erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen Missbrauch von Notrufen und Sachbeschädigung. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren