Newsticker
EMA empfiehlt Moderna-Impfstoff für Kinder und Jugendliche ab 12 – Spanien und Niederlande als Hochinzidenzgebiete eingestuft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Bilanz: Sie sind die Bienen aus Karlshuld

Bilanz
19.03.2019

Sie sind die Bienen aus Karlshuld

Der neue Vorstand der Gartenfreunde Karlshuld: (von links) Gabi Ziegler, Jürgen Knöferl, Andi Bücherle, Gerlinde Winter, Lotte Hammerer, Rosina Feigl, Angelika Traber, Patricia Fürholzer, Josefine Beck und Gabi Ziegler. Es fehlen: Julia Wagner und Karin Ultes.
Foto: Roland Geier

Die Gartenfreunde sorgen alljährlich dafür, dass es in der Gemeinde grünt und blüht. Welche Blumenbeete von den Mitgliedern gepflegt werden und welche Veranstaltungen der Verein im vergangenen Jahr gestemmt hat

Die 20 Jahre will Rosina Feigl auf jeden Fall voll machen. Bei der jüngsten Jahresversammlung der Gartenfreunde Karlshuld wurde die Vereinsvorsitzende, die seit 18 Jahren den Verein mit großer Umsicht anführt, von den 64 anwesenden Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. „Die Gartenfreunde sind eine feste Institution und das Aushängeschild der Gemeinde. Wir brauchen in Karlshuld kein Volksbegehren ,Rettet die Bienen’, denn wir haben mit den Gartenfreuden die Bienen in der Gemeinde“, lobte Karlshulds Bürgermeister Karl Seitle die Vereinsmitglieder, die unter anderem die Grünanlagen am Kreisverkehr, vor dem Rathaus, an der Schule und am Kindergarten pflegen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.