Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Corona: Maskenpflicht in gesamter Ingolstädter Altstadt

Ingolstadt

01.12.2020

Corona: Maskenpflicht in gesamter Ingolstädter Altstadt

In der gesamten Altstadt in Ingolstadt herrscht Maskenpflicht.
Bild: Stadt Ingolstadt

Ab sofort müssen die Menschen in der ganzen Altstadt in Ingolstadt Masken tragen. Die neue Verordnung läuft bis 20. Dezember.

Nachdem der Freistaat Bayern am Montag die 9. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung veröffentlicht hat, mussten auch die örtlichen Behörden die lokalen Bereiche für Maskenpflicht und Alkoholverbot aktualisieren. Hierzu wurde von der Stadt Ingolstadt eine Allgemeinverfügung erlassen, die ab sofort gültig ist. Eine wesentliche Änderung betrifft die Altstadt – hier gilt ab sofort eine Maskenpflicht auf allen öffentlichen Straßen und Plätzen innerhalb des Altstadtrings. Betroffen ist also der Altstadtbereich innerhalb von Jahnstraße, Auf der Schanz, Dreizehnerstraße, Esplanade, Roßmühlstraße und Schlosslände.

Ingolstadt: Personenströme in Straßen ohne Maskenpflicht

Hintergrund für die Ausweitung ist, so heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Ingolstadt, dass aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Wochen zusätzliche Straßen – zum Beispiel im unmittelbaren Umfeld von Schulen und Einzelhandel – in die Maskenpflicht aufgenommen werden sollten. Zudem hatten sich teilweise Personenströme in Straßen ohne Maskenpflicht verlagert. Um auch diese Seitenstraßen und Verbindungswege zu umfassen, wurde entschieden, den Gültigkeitsbereich auf die gesamte Altstadt auszudehnen. Die bestehende Beschilderung wird entsprechend angepasst. In den ersten Tagen wird zunächst vorrangig auf Appell, Einsicht und Ermahnung gesetzt. Sanktionen sollen damit in dieser Übergangsphase die Ausnahme bleiben.

Nach den landesweiten Vorgaben gilt zudem eine Maskenpflicht im gesamten Stadtgebiet auch auf den Parkplätzen von Geschäften und Einkaufszentren.

Auch ein Alkoholverbot herrscht in der Altstadt in Ingolstadt

Im genannten Bereich der Altstadt gilt von 22 bis 6 Uhr ein Alkoholverbot auf allen öffentlichen Flächen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass bayernweit das Feiern auf öffentlichen Plätzen grundsätzlich untersagt ist, auch die Abgabe von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist von 22 bis 6 Uhr untersagt.

Die örtliche Allgemeinverfügung tritt mit Ablauf des 20. Dezember um 24 Uhr außer Kraft. Sie ist im kompletten Wortlaut abrufbar bei den Amtlichen Mitteilungen auf der Internetseite der Stadt Ingolstadt. (nr)


Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren