Newsticker
Bundespräsident Steinmeier hat das neue Infektionsschutzgesetz unterzeichnet
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Feuerwehreinsatz wegen Gasleck in Hohenwart

Hohenwart

05.11.2019

Feuerwehreinsatz wegen Gasleck in Hohenwart

Wegen eines Lecks in einer Gasleitung rückte in Hohenwart die Feuerwehr an.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Bei Bauarbeiten in Hohenwart wurde eine Gasleitung beschädigt. Zahlreiche Rettungskräfte rückten an, eine direkte Gefahr für Menschen bestand nicht.

Eine Firma hat am Dienstag in der Schulstraße in Hohenwart Verlege-Arbeiten einer Glasfaserleitung durchgeführt. Bei den Bauarbeiten sollte die Leitung auf Höhe der Grund- und Mittelschule mittels einer sogenannten 70er "Erdrakete” unter der Schulstraße hindurchgepresst werden. Hierbei wurde allerdings laut Polizei gegen 9 Uhr die unter der Fahrbahn verlaufende Gasleitung getroffen, woraufhin es zum Gasaustritt kam. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nach Auskunft der Polizei zu keiner Zeit.

Die Feuerwehr sperrte das Gebiet um das Gasleck in Hohenwart weiträumig ab

Durch die Feuerwehr wurde das Gebiet um das Gasleck vorsorglich weiträumig abgesperrt. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Verlauf der Gasleitung nicht bekannt war. Der Gasaustritt konnte durch Mitarbeiter der Gasversorgers schnell gestoppt werden. Insgesamt waren vier Einsatzfahrzeuge der Polizei sowie zahlreiche Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Hohenwart und Tegernbach sowie zwei Krankenwagen-Besatzungen im Einsatz. Die Schulstraße war für mehrere Stunden gesperrt. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren