1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Gesucht: Der beste Wirtshausmusikant der Region

Neuburg-Schrobenhausen

12.09.2019

Gesucht: Der beste Wirtshausmusikant der Region

Bei der Premiere fand das Wirtshaussingen noch im Alten Saal im Gasthaus Daferner statt. Doch die Resonanz auf die Veranstaltung war so groß, dass sie mittlerweile in den großen Festsaal umgezogen ist.
Bild: Claudia Stegmann

Die Schlossbrauerei Unterbaar, der Musikstadl Käfer und die NR richten wieder einen Wettbewerb für Gstanzl und Couplets aus. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Zum dritten Mal veranstaltet die Schlossbrauerei Unterbaar zusammen mit dem Musikstadl Käfer und der Neuburger Rundschau einen Wettbewerb der Wirtshausmusikanten. Nach den Erfolgen der vergangenen beiden Jahre sollen sich auch in diesem Herbst Musiker aus der ganzen Region der Gunst einer Jury und des Publikums stellen. Das „Oktoberfest der Wirtshausmusikanten“ findet am Freitag, 25. Oktober, ab 20 Uhr im Gasthaus Daferner in Schönesberg statt. Bewerbungen werden ab sofort angenommen.

Wie gehabt, sind Solomusiker und Ensembles eingeladen, vor Publikum und einer Jury zwei Wirtshauslieder in ihrer eigenen Version vorzutragen und die Zuhörer mit ihren lustigen, urigen Couplets, ihren Liedern und Gstanzln zum Mitsingen zu animieren. „Bei der Wirtshausmusik geht es darum, dass jeder mitmachen darf – egal ob jung oder alt, Profi oder Laie. Deshalb sind an diesem Abend natürlich alle Gewinner. Trotzdem wollen wir die herausragenden Darbietungen mit einem Jurypreis und einem Publikumspreis ehren“, erklärt Hans Käfer die Intention des Wettbewerbs. Gesungen und gespielt wird traditionelle Wirtshausmusik, wie sie früher war und auch heute noch gepflegt wird. Stubenmusik ist an diesem Abend fehl am Platz. Weil der Gewinner des Publikumspreises von der Jury nicht mehr zum Preisträger gekürt werden kann, werden am Ende vier verschiedene Musiker oder Ensembles auf das Siegerpodest steigen.

Was die Wirtshausmusikanten gewinnen können 

Preise gibt es in Form von flüssigem Gerstensaft: Zwischen 150 und 30 Liter Bier spendiert die Schlossbrauerei Unterbaar – da steht der privaten Siegesfeier nichts mehr im Wege. Darüber hinaus bekommen alle Wirtshaus-Musikanten eine Maß Bier und eine Brotzeit fürs Mitmachen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Wer bei dem Wettbewerb teilnehmen möchte, kann das dafür notwendige Formular im Musikstadl Käfer per Mail an info@musikstadl-kaefer.de anfordern.

Auch Zuschauer können sich jetzt schon einen der begehrten Plätze reservieren. Das geht entweder per Mail an info@musikstadl-kaefer.de oder telefonisch unter 08435/1202 bzw. 08435/783. Schnell sein lohnt sich, denn erfahrungsgemäß sind die Sitzplätze bald belegt. (clst)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren