Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lesen, basteln, Prinzessin sein

Kultur

23.11.2018

Lesen, basteln, Prinzessin sein

Die Bücherei und Museen bieten in den kommenden Tagen jede Menge Spannendes für Kinder

Die Stadtbücherei sowie das Museum für Konkrete Kunst und das Stadtmuseum in Ingolstadt haben in den kommenden Tagen jede Menge Angebote für Kinder im Programm.

In der Büchereizeit wird am kommenden Donnerstag, 29. November, in der Stadtbücherei im Herzogskasten um 15 Uhr vorgelesen und gebastelt. Im Mittelpunkt steht dabei das Buch „Berti und Blau“. Darin geht es um die kleine Giraffe Berti, die in der Savanne auf die blaue Giraffe „Blau“ trifft. Die beiden werden Freunde und machen sich dann gemeinsam auf die Reise nach Hause. Büchereizeit ist eine Veranstaltungsreihe für Kinder ab vier Jahren, die auch Erwachsene und ältere Geschwister mitbringen dürfen. Kostenlose Eintrittskarten für diese Veranstaltung gibt es je eine Woche vorher in der Stadtbücherei im Herzogskasten unter der Telefonnummer 0841/305-3839.

Kinder zwischen fünf und zehn Jahren können am Samstag, 24. November, um 10 Uhr am Kinderatelier im Museum teilnehmen. Während die Eltern in dieser Zeit einkaufen können, können sich die Kinder in Ruhe künstlerisch betätigen. Das Kinderatelier findet in Kooperation mit IN-City jeden Samstag zwischen 10 und 12 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an die Museumskasse (mkk.kasse@ingolstadt.de), telefonisch unter 0841/305-1875 oder direkt im Museum.

Gleich zwei Angebote für Kinder gibt es am Wochenende im Ingolstädter Stadtmuseum.

Am Samstag, 24. November, heißt es um 10 Uhr für Kinder von sechs bis zwölf Jahre „So ein Teufelskraut! – Elixiere und Zaubereien aus der Natur“. Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen. Das wussten schon die Menschen früherer Zeiten. Aber keineswegs alles ist essbar und manches gar gefährlich giftig. Während die Menschen im Mittelalter noch hinter den „Kräuterhexen“ her waren, erkannte später der in Ingolstadt lehrende Arzt und Botaniker Leonhard Fuchs die Heilkunst der Pflanzen und sammelte das „Grünzeug“ gezielt mit seinen Studenten. Die Kinder kommen ihm bei ihrem Museumsbesuch auf die Schliche und lernen so manches „Geheimrezept“ kennen! Im Anschluss wird es kreativ: Die Kinder gestalten ihr eigenes Kräutersäcklein aus Baumwolle!

Am Sonntag, 25. November, gibt es dann gleich die nächste Veranstaltung. Dann heißt es um 14 Uhr „Einmal eine Prinzessin sein…“ Die Kinder begeben sich dabei auf eine Reise in die Zeit der Prinzessinnen, Königinnen und sogar Kaiserinnen! Dabei erfahren sie vieles über die vornehmen Schönheiten von damals: Was war das Besondere an den eleganten römischen Kaiserinnen? Was waren die Schönheitsideale der edlen Burgfräulein des Mittelalters? Auf dem Streifzug durch das Museum werden die Besucher vielen schönen Frauen, echten Königinnen und sogar einer Barockprinzessin begegnen! Ganz nebenbei schlüpfen die Kinder durch Make-up und die richtige Garderobe selbst in die Haut der vornehmen Damen. Im Anschluss an die Führung durch die Welt der Prinzessinnen haben die Kinder selbst Gelegenheit, ein funkelndes und glitzerndes Diadem zu basteln. (nr)

Karten für die Veranstaltungen im Stadtmuseum gibt es unter der Nummer 0841/305-1885.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren