Königsmoos-Stengelheim

15.01.2018

Neue Heimat

Copy%20of%20IMG_5112(1).tif
2 Bilder
Klaudia und Adrian Peter sind aus Ungarn in die Donaumoos-Gemeinde gezogen.

Die Donaumoosgemeinde hat wieder zu einer Willkommensveranstaltung eingeladen. Was die Neubürger an diesem Abend erfahren haben.

Willkommen heißen und Fragen beantworten: Alle zwei Jahre veranstaltet die Gemeinde Königsmoos einen Neubürgerempfang, zu dem alle in diesem Zeitraum zugezogenen Bürger eingeladen werden. Bei Kaffee und Kuchen haben die neuen Nachbarn die Möglichkeit, einiges Wissenswertes über die Gemeinde zu erfahren oder neue Kontakte zu knüpfen. Dass diese Geste bei den „Zuagroasten“ gut ankommt, bewies auch diesmal der große Zuspruch. Die Aula der Stengelheimer Schule füllte sich recht schnell.

Wobei es an diesem Tag sogar noch mehr Neubürger hätten sein können, wie Bürgermeister Heinrich Seißler erklärte. Denn offensichtlich war an den einen oder anderen keine Einladung verschickt worden – ein Lapsus, für den der Rathauschef sich entschuldigte und versprach, dass diese Bürger zum nächsten Empfang eingeladen würden. Wer diesmal schon die Veranstaltung besuchte, wurde über allerhand Interessantes informiert. Neben Grußworten, etwa vom Landrats-Stellvertreter Alois Rauscher oder von Pfarrerin Cornelia Dölfel, gab es natürlich auch eine Begrüßungsrede des Bürgermeisters, der sich über die zahlreichen Besucher freute. „Das zeigt das Interesse an Ihrer neuen Heimat und ich freue mich, Ihnen die Vielfältigkeit der Gemeinde vorzustellen“, sagte Seißler. Es gebe viele Angebote der aktiven Kirchengemeinden und zahlreichen Vereine, in denen man sich engagieren könne. Denn das gesellschaftliche Leben könne nun mal nur durch ehrenamtliches Engagement getragen werden. Was ihn besonders freue: Einige der „Neuen“ würden sich bereits fleißig einbringen, schloss er. Warum der eine oder andere nun zugezogen ist, dafür gibt es viele Gründe. Der Liebe wegen kam beispielsweise Daniela Klink von Bergheim nach Untermaxfeld. Im Oktober 2016 hat sie ihren Mann Philipp geheiratet, der aus der Gemeinde stammt. Einen weiteren Weg haben Klaudia und Adrian Peter auf sich genommen, sie stammen aus Ungarn. Da eine Tante bereits in Ludwigsmoos wohnt, sind sie hierher gekommen, um Arbeit zu suchen, die sie auch schnell gefunden haben. „Uns gefällt es sehr gut“, sagt Klaudia Peter.

Für junge Familien dürften vor allem die Infos der Vertreter von Schule und der Kinderbetreuungseinrichtungen interessant gewesen sein. Die Einrichtungen arbeiten teilweise sehr eng zusammen, um den Jüngsten unter anderem den Übertritt in die jeweils andere Einrichtung zu erleichtern. Konrektorin Beatrice Adler zählte das reichhaltige Angebot für die aktuell 206 Grundschüler auf: Lesetagen, regelmäßige Theaterführungen, Themenschwerpunkte zu gesunder Ernährung, Verkehrserziehung, Erste Hilfe-Kurse, eine umfassende Mittags- und Nachmittagsbetreuung sowie eine Frühaufsicht vor Unterrichtsbeginn. „Das ist ein Luxus, der wohl einzigartig im Landkreis ist“, sagte Adler. Im Kindergarten, den derzeit 145 Mädchen und Buben im Alter von drei bis sechs Jahren besuchen, kümmern sich 17 Mitarbeiter darum, „dass die Kinder in allen Bereichen der Entwicklung gestärkt werden“, erklärte Leiterin Angela Dreher. An Angeboten gibt es die musikalischen Früherziehung, ein flexibel buchbares Mittagessen und den Kindergartenbus. Und die Allerkleinsten von sechs Monaten bis drei Jahre werden in der Krippe in vier Gruppen mit derzeit 45 Kindern betreut und gefördert wie Leiterin Carola Hanikel ausführte.

Wie viel von ihrem neu erworbenen Wissen die Neubürger tatsächlich behalten haben, das konnten sie bei einem Quiz unter Beweis stellen. Zu gewinnen gab es Gutscheine, die man bei örtliche Unternehmen einlösen kann.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Otmar_Abt_mit_Weinfass.tif
Heiligenserie

Wein und Bier, dazu rät der Heilige dir

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen